Astralabe 2013 CHENE BLEU

Astralabe 2013 CHENE BLEU
21,00 €
0,75 l • 28,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000026

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Grenache Syrah
Jahrgang: 2013
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2023
Trinktemperatur: 16°C
Säuregehalt: 4,8 g/l
Restsüße: 1 g/l
Alkoholgehalt: 14,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Chêne Bleu, La Verriere, 84110 Crestet / France

Beschreibung

Cuvee aus Syrah und Grenache geerntet auf 550 m Höhe.

Info zum Ausbau: 75% des Weines wurden im Stahltank vergoren, die restlichen 25% 6 Monate in großen Holzfässern, bevor die Cuvée wieder zusammen geführt wurde. Barriques kamen bei dieser Cuvee nicht zum Einsatz.

Farbe: Gedecktes Granatrot mit violetten und schwarzen Reflexen, zarte Mahagoni farbene Aufhellungen zum Rand hin. Der 2013er Astralabe wirkt angenehm mürb und zeigt zarte Anklänge der Reife in der Nase. Dunkle Früchte, wie Brombeere, Pflaume, Cassis und eingelegten Kirschen machen den Auftakt. Die fruchtigen Aromen werden charmant unterstrichen von einer feinen Holzwürze, die sich in Leder- und Pfeffernoten zeigt und von deutlichen malzigen und schokoladigen Anklängen. Aromen von gegrilltem Rosmarin und Thymian runden das Gesamtbild wunderbar ab.

Gaumen: Seidig, saftig und sehr schön ausgereift wirkt der 2013er Astralabe auf der Zunge. Deutlich zu erkennen ist eine kühle Graphitnote und eine erfrischende Säure, die in die süße Frucht sehr schön eingebettet ist. Aufgrund der perfekten Reife präsentiert sich seine Gerbstoffstruktur feinkörnig und geschliffen.


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER



Das Weingut Chêne Bleu liegt hoch über Gigondas in den Bergen der Dentelles de Montmirail.
Die Geschichte des Weinguts reicht bis ins Mittelalter zurück, aber Ende der 1960er Jahre wurden diese mühsam zu bewirtschaftenden Weinberge aufgegeben. In den 1990er Jahren entdeckte die Familie Rolet dieses Kleinod und machte in zwölfjähriger aufwändiger Arbeit die Weinberge wieder urbar. Die alten Reben stehen auf kargen Böden in 550 bis 630 Meter Höhe und trotzen den rauen Winden und den kühlen Nächten.

So entstehen Weine, welche die Stilistik der nördlichen und der südlichen Rhône verbinden. Da das Weingut an einer Stelle liegt, an der gleich vier Appellationen aufeinander treffen (Côtes du Rhône, Côtes du Ventoux, Gigondas and Séguret), hat Nicole Rolet sich entschieden, keine Appellation zu verwenden, sondern die Weine als "Vin de Pays" abzufüllen.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte