Astralabe 2015 CHENE BLEU

Astralabe 2015 CHENE BLEU
20,47 €
0,75 l • 27,29 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000170

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Grenache Syrah
Jahrgang: 2015
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 16°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 14,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Chêne Bleu, La Verriere, 84110 Crestet / France

Beschreibung

Farbe: In dunklem Purpur mit granatrotem Rand und opakem Kern zeigt sich der Wein klar und glänzend im Glas.

Nase: Diese Cuvée aus Grenache und Syrah bewegt sich inbrünstig auf der würzigen Seite des Aromenrads und zitiert gleichzeitig die Zutatenliste für eine Lammkeule ?André Simon?, die man während der ersten zwei Flaschen im Ofen schmoren lassen kann. Auf der Basis tiefroter Frucht, wie Preiselbeere und Herzkirsche, sowie Cranberry und Brombeere finden sich Kräuter und Gewürze ein:

Bohnenkraut, Liebstöckel und Rosmarin. Wacholder, Langpfeffer, Piment und eine einzelne Nelke. Rosenpaprika, Worcestersauce und etwas Rauchspeck verbinden sich zu einer olfaktorischen Einheit und lassen die Nase nicht vom Glas weichen.

Gaumen: Bei all seiner ausgeprägten Würze steht der 2015 Astralabe von Chêne Bleu ganz im Zeichen des Saftes. Seine Kirschfrucht breitet sich aus und wird ergänzt durch die dezente Bittere von Aroniabeeren. Trotz seiner erfrischenden Jugendlichkeit ist die Cuvée bereits rund und geschliffen. Sein reifes und ausgewogenes Tannin hat nur ganz feine Widerhaken, die triezend zum Trinken animieren. Sein pfeffriger Nachhall in Kombination mit strahlend roter Frucht lassen ihn als Begleiter zu herzhafter Küche glänzen.

Verkostungsnotiz von vom 11.09.2018, Copyright Peter Müller


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER



Das Weingut Chêne Bleu liegt hoch über Gigondas in den Bergen der Dentelles de Montmirail.
Die Geschichte des Weinguts reicht bis ins Mittelalter zurück, aber Ende der 1960er Jahre wurden diese mühsam zu bewirtschaftenden Weinberge aufgegeben. In den 1990er Jahren entdeckte die Familie Rolet dieses Kleinod und machte in zwölfjähriger aufwändiger Arbeit die Weinberge wieder urbar. Die alten Reben stehen auf kargen Böden in 550 bis 630 Meter Höhe und trotzen den rauen Winden und den kühlen Nächten.

So entstehen Weine, welche die Stilistik der nördlichen und der südlichen Rhône verbinden. Da das Weingut an einer Stelle liegt, an der gleich vier Appellationen aufeinander treffen (Côtes du Rhône, Côtes du Ventoux, Gigondas and Séguret), hat Nicole Rolet sich entschieden, keine Appellation zu verwenden, sondern die Weine als "Vin de Pays" abzufüllen.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte