Barbaresco Crichët Pajé DOCG 2005 ROAGNA

Barbaresco Crichët Pajé DOCG 2005 ROAGNA
625,00 €
0,75 l • 833,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

Stk

Artikelnummer: 1263636

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Nebbiolo
Jahrgang: 2005
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2050
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 5,6 g/l
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 13,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Azienda Agricola I Paglieri, Loc. Paglieri 9, 12050 Barbaresco / Italy

Beschreibung

Nebbiolo Barbaresco Crichët Pajé DOCG 2005 ROAGNA                      
 
Farbe: Helles Rubinrot, transparent mit leicht rostrotem Rand.
 
Nase: In der Nase präsentiert sich der 2005 Barbaresco Crichet Pajé zunächst
etwas verhalten, bevor sich erste Fruchtaromen zeigen. Die Aromatik ist
sehr durch Frische geprägt, keine dunklen gekochten Früchte, sondern rote
Beeren, Johannisbeere und kleine Kirschen bestimmen das Geruchsbild.
Es zeigen sich deutliche Noten von Holzwürze, schwarzem Pfeffer sowie
Piment und etwas Süßholz. Die Nase verspricht einen Wein von großer
Komplexität und Frische.
 
Gaumen: Am Gaumen ist der Wein beim Antrunk sehr fest strukturiert. Hohe Dichte
und ein festes, präsentes Tannin sind die ersten Eindrücke. Der lange
Säurenerv verleiht dem Wein Frische und Transparenz, die ihn trotz
innerer Spannung und Komplexität auszeichnen. Kein Spur von
überflüssigen Muskeln und trotzdem voller Kraft. Die Aromen am Gaumen
sind eng miteinander verwoben, fruchtige Noten von roten Johannisbeeren
und Sauerkirschen wechseln mit ätherischen und balsamischen
Komponenten von Zedernholz über Kräuter bis hin zu Gewürzen.
Unendlich langer Nachhall. Jung getrunken ein Vergnügen doch unbedingt
zu karaffieren. Ein Wein, der für ein langes Flaschenlager gewappnet ist.
Absolute Oberliga.

Die Azienda I Paglieri liegt etwas versteckt im unteren Teil des Örtchens Barbaresco. In der vierten Generation führt heute der junge und extrem sympathische Luca die Geschicke des Hauses, jedoch immer in enger Zusammenarbeit mit seinem Vater Alfredo. In den Weinbergen wird nachhaltig gearbeitet.

Die Vinifikation und der Ausbau der Weine erfolgen äußerst traditionell für einen langen Zeitraum in großen Holzfässern. Barrique war nie ein Thema für die Familie und wird es auch nie werden. Für Luca ist es selbstverständlich, seine großen Weine erst dann auf den Markt zu bringen, wenn diese eine erste Trinkreife erreicht haben, und nicht, wenn der Markt danach ruft. Dies erklärt die fantastische Balance zwischen der eleganten Tannin-Struktur, dem festen Säuregerüst und der feinen, reifen Frucht.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.