Bianco del Casal IGT 2017 CA LA BIONDA

Bianco del Casal IGT 2017 CA LA BIONDA
32,50 €
0,75 l • 43,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000795

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Trebbiano Garganega
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2029
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt: 6,5 g/l
Restsüße: 1 g/l
Alkoholgehalt: 13,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Azienda Agricola Cà La Bionda, Via Bionda 4, 37020 Marando di Valpolicella-Verona / Italy, Bio-Zertifikat: IT BIO 004

Beschreibung

Farbe: mittleres Strohgelb

Nase: Dem Glas entsteigt ein intensiver Duft nach vornehmlich gelben Äpfeln samt einem kleineren Anteil von Birnen und Quitten. Man hat im ersten Moment eine Assoziation mit Chenin aus dem Anjou; denn auch eine leichte wachsige Note ist mit dabei, ferner florale Elemente sowie frisches Steinobst und Zitrusfrüchte. Dass Holz mit im Spiel ist, erfährt man durch eine feine, zurückhaltende Röstaromatik. Doch es ist nicht Chenin, es sind Garganega und Trebbiano aus dem Veneto, die hier brillieren und mit der Zeit immer cremiger und gleichzeitig saftiger riechen während sich ganz langsam eine feine Feuersteinnote offenbart.

Mund: Das Holz gibt dem Wein eine cremige Struktur und ebenso eine aromatische Note, überfordert die Frucht jedoch nicht. Diese ist saftig sowie präsent und setzt sich wiederum aus Zitrusfrüchten, Stein- und Kernobst zusammen, wobei sich gelbe und grüne Noten die Waage halten. Gerade Letztere bringen viel Frische in den Wein, der über ein gerüttelt Maß an Mineralität verfügt. Der Wein hat Säure und Druck bis ins lange Finale. Er ist eine besondere Entdeckung.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 13.11.2018, Copyright Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Die Azienda Agricola Ca' la Bionda liegt in der Gemeinde Marano di Valpolicella, im Herzen der historisch „klassischen“ Zone des Valpolicella. Die Rebfläche erstreckt sich über 29 Hektar Hangland in einer Höhe, die zwischen 150 und 300 Meter über dem Meeresspiegel und mit einer östlichen Exposition liegt. Das Weingut, das kürzlich renoviert und umstrukturiert wurde, wurde 1902 von Pietro Castellani gegründet, der sowohl ein leidenschaftlicher und engagierter Weinbauer als auch Winzer war.  

Die Familie Castellani, die sich derzeit in vierter Generation befindet, setzt mit dem gleichen Engagement und der gleichen Leidenschaft die Arbeit fort, die Pietro vor mehr als hundert Jahren begonnen hat. Alle Phasen des Weinbereitungsprozesses, anbauen von Trauben höchster Qualität, Weinlese, Weinbereitung, Reifung und Vermarktung werden direkt von der Familie durchgeführt. Besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt wird dem delikaten Prozess der Traubentrocknung oder „Appassimento“ gewidmet, der für die Herstellung von Recioto und Amarone, den größten und edelsten Weinen der Region, unerlässlich ist.

Während das neue Weingut einen großen ästhetischen Geschmack zeigt, ist es vor allem sehr praktisch und funktional. Durch die Nutzung der natürlichen Topographie des Landes wurde das neue Weingut ohne die Notwendigkeit, Pumpen für den Umzug von Most und Wein rund um das Weingut zu verwenden, entworfen. Da die verschiedenen Phasen des Weinbereitungsprozesses auf verschiedenen Ebenen der Bodega durchgeführt werden, sind wir in der Lage, die Schwerkraft für die Verschiebung der Mengen von Most oder Wein um das Weingut zu nutzen. Auf diese Weise wird der Wein nicht der heftigen Wirkung ausgesetzt, die typisch für eine Pumpe ist und eine bessere Erhaltung aller inhärenten Eigenschaften des Weins gewährleistet.

Die Qualität und Authentizität unserer Weine ist das Ergebnis einer kompromisslosen Leidenschaft, die von allen Mitgliedern der Familie Castellani geteilt wird und die seit mehr als einem Jahrhundert von Generation zu Generation weitergegeben wird.