Blaufränkisch Ried Jungenberg Jois Leithaberg DAC 2016 NITTNAUS ANITA & HANS

Blaufränkisch Ried Jungenberg Jois Leithaberg DAC 2016 NITTNAUS ANITA & HANS
55,00 €
0,75 l • 73,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000686

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Blaufränkisch/Lemberger
Jahrgang: 2016
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2041
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 6,3 g/l
Restsüße: 1 g/l
Alkoholgehalt: 14,0 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Weingut A & H Nittnaus, Untere Hauptstraße 49, A-7122 Gols / Austria, Bio-Zertifikat: AT-BIO-402

Beschreibung

Farbe: Gedecktes Schwarzrot, fast farbdicht bis zum Rand mit minimalen
purpurnen Aufhellungen.

Nase: Eine prachtvolle Nase zeigt dieser 2016er Blaufränkisch Ried Jungenberg:
Er duftet nach süßen schwarzen Kirschen, eingelegten Blaubeeren,
Cassislikör, flüssiger dunkler Schokolade, Teer und Lakritz. Durchmischt
wird das Ganze mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer, Weihrauch und
Veilchenpastillen, kompakt eingefasst von dem markanten Terroir des
Schiefers und Muschelkalks, auf dem er gewachsen ist. Wilde mediterrane
Kräuter, florale Anklänge und Gewürze wie Wacholder, Zimt und Nelke
deuten sich aufgrund seiner jugendlichen Kompaktheit im momentanen
Stadium lediglich an.

Gaumen: Auf der Zunge dicht und vielschichtig, rinnt er förmlich den Schlund
hinunter mit beeindruckender Kraft und Süße. Dabei bemerkt man sofort
seine besondere Vielschichtigkeit und Eleganz. Ein Blaufränkisch wie ein
Donnerhall, der sich über die Jahre noch fantastisch entwickeln wird und
ein Lagerpotential bis mindestens 2040 mitbringt.

Speisenempfehlung: Im momentanen Stadium unbedingt dekantieren und leicht gekühlt
servieren!

Verkostungsnotiz von vom 07.12.2018, Copyright Christina Hilker

"Wir wollen nicht mehr und nicht weniger, als Weine erzeugen, die nur aus Erde, Sonne, Luft und Wasser bestehen", so lautet das Motto von Anita und Hans Nittnaus.

Das sympathische Winzerehepaar aus Gols am Neusiedler See gehört zu den Mitbegründern der biodynamischen Winzervereinigung RESPECT. Die Natur bestimmt den Charakter ihrer Weine, Herkunfts- und Lagencharakteristik stehen im Mittelpunkt. Die 35 ha Rebfläche sind zu 90% mit Rotwein- und der Rest mit Weißweinreben bestockt. Nicht nur um Gols, sondern auch auf der anderen Seite des Neusiedler Sees, im Leithagebirge, bewirtschaftet die Familie Weinberge. Auf Muschelkalk, Glimmerschiefer und Quarzit reifen hier sehr terroirbezogene, mineralische Weine.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.