Bric Del Salto Dolcetto d'Alba DOC 2017 SOTTIMANO

Bric Del Salto Dolcetto d'Alba DOC 2017 SOTTIMANO
11,21 €
0,75 l • 14,95 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1264390

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Dolcetto
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2026
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: g/l
Restsüße: g/l
Alkoholgehalt: 13 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Az. Agr. Sottimano, Loc.Cotta 21, 12052 Neive / Italy

Beschreibung

Dieser Dolcetto d?Alba stammt aus drei verschiedenen Cru-Weinbergen in Neive, die jeweils unterschiedliches Terroir bieten: Cottà, Basarin und San Cristoforo. Nach spontaner Vergärung dauert die Vergärung rund zwölf Tage. Sie wird wie auch der Säureabbau im Edelstahl durchgeführt. Die Reifung im Edelstahl dauert rund sechs Monate, bevor der Bric del Salto ohne weitere Filterung oder Schönung abgefüllt wird.
 
Farbe:
Purpurrot mit violetten Reflexen
 
Nase:
Sottimanos Bric del Salto ist mal wieder ein Bilderbuch-Dolcetto geworden, und zwar aus dem für anspruchsvolle Graphic-Novel-Sammler. Es ist ein Wein mit dunkler Fruchtfülle von Holunder über reife Pflaumen und Kirschen bis hin zu Brombeeren und Blaubeeren. Darüber schwebt ein ätherischer Duft von Gewürzen und Veilchen.
 
Mund:
Es macht einfach Spaß, diesen Dolcetto zu trinken. Er ist ein großer Verführer mit seiner saftig dunklen Fruchtfülle, die durchzogen wird von feiner Säure und herben, frischen Noten, die so gut zu den bekannten Schinken- und Wurstwaren der Region passen. Dieser Dolcetto ist der perfekte Alltagswein für den fortgeschrittenen Genießer: in sich ruhend und entspannt, unkompliziert und trotzdem anspruchsvoll, mit reifem Tannin, mit einem leicht kernigen Charakter und einer cremigen Textur.

Verkostungsnotiz von vom 22.12.2018, Copyright Christoph Raffelt

Rino Sottimano hat klein, aber fein angefangen, indem er in der renommierten Barbaresco-Lage "Cotta" Weinberge erworben hat. Im Laufe der Jahre sind Filetstücke in den Lagen Curra, Fausoni, Basarin und Pajorè hinzugekommen. Die Weinberge werden seit 1990 ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Spritzmitteln und ohne den Einsatz von Kunstdünger bearbeitet. Bei der traditionellen Weinbereitung dauern die Mazeration und Gärung 12 bis 24 Tage.

Rinos Sohn Andrea vergärt die Weine nur spontan und setzt auch sonst keine kellertechnischen Hilfsmittel ein. Auch die malolaktische Gärung läuft spontan in französischen Barriques ab, wobei der Einsatz von neuen Barriques so dezent ist, dass die Holznote kaum spürbar ist. Nach dem Ausbau wird der Wein ohne Filtration und sonstige Schönung abgefüllt. Die Weine überzeugen durch ihre feinfruchtige, elegante, subtile und doch herzhafte Art.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte