Bric Del Salto Dolcetto d'Alba DOC 2020 SOTTIMANO

Bric Del Salto Dolcetto d'Alba DOC 2020 SOTTIMANO
12,50 €
0,75 l • 16,67 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1002602

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Dolcetto
Jahrgang: 2020
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2030
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 5,5 g/l
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 12,0 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Az. Agr. Sottimano, Loc.Cotta 21, 12052 Neive / Italy

Beschreibung

Farbe: Purpur

Nase: Sottimanos 2020er Bric del Salto ist ein Dolcetto, und er ist ein Ausbund an
reifer Frucht und feinen Gewürzen. Er verbreitet einen verschwenderischen
Duft von schwarzen Kirschen, Kirschsaft, Brombeeren und Umeboshi,
Süßholz, Lavendel, Minze und ein paar Kirschkernen mit der typischen
Bittermandelnote.

Mund: Am Gaumen ist der Dolcetto trotz der satten Reife erfrischend herb, zeigt
Gerbstoff, Saft sowie die Säure und Wärme eines frisch gebackenen
Sauerteigbrotes. Gerade einmal zwölf Vol.-% führen dazu, dass man hier
gerne mal ein Glas mehr trinkt als bei vielen anderen Piemontesern, die
schnell drei Grad mehr haben. Der Wein verfügt über Druck und hat klare
Konturen. Das ist ein Charakterkopf, der entspannt zwischen Saftigkeit,
einem cremigen Gefühl am Gaumen und ungeschminkter Lebensfreude
pendelt.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 07.07.2021, Copyright Christoph Raffelt

Rino Sottimano hat klein, aber fein angefangen, indem er in der renommierten Barbaresco-Lage "Cotta" Weinberge erworben hat. Im Laufe der Jahre sind Filetstücke in den Lagen Curra, Fausoni, Basarin und Pajorè hinzugekommen. Die Weinberge werden seit 1990 ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Spritzmitteln und ohne den Einsatz von Kunstdünger bearbeitet. Bei der traditionellen Weinbereitung dauern die Mazeration und Gärung 12 bis 24 Tage.

Rinos Sohn Andrea vergärt die Weine nur spontan und setzt auch sonst keine kellertechnischen Hilfsmittel ein. Auch die malolaktische Gärung läuft spontan in französischen Barriques ab, wobei der Einsatz von neuen Barriques so dezent ist, dass die Holznote kaum spürbar ist. Nach dem Ausbau wird der Wein ohne Filtration und sonstige Schönung abgefüllt. Die Weine überzeugen durch ihre feinfruchtige, elegante, subtile und doch herzhafte Art.