COR Römigberg Cabernet Sauvignon 2016 ALOIS LAGEDER

COR Römigberg Cabernet Sauvignon 2016 ALOIS LAGEDER
47,90 €
0,75 l • 63,86 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 52,00 €
(Sie sparen 7.88%, also 4,10 €)
Stk

Artikelnummer: 1001534

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon Petit Verdot
Jahrgang: 2016
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2040
Trinktemperatur: 16-18°C
Säuregehalt: 5,2 g/l
Restsüße: 1,5g/l
Alkoholgehalt: 13,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Tenuta Alois Lageder, Vicolo dei Conti 9, 39040 Magrè / Italy

Beschreibung

COR Römigberg Cabernet Sauvignon 2016 ALOIS LAGEDER

COR RÖMIGBERG CABERNET SAUVIGNON
SPASS AM ABENTEUE
Die Auseinandersetzung mit Winzern aus aller Welt, wie dem legendären Pionier des amerikanischen Weinbaus Robert Mondavi und mehreren Schlossbesitzern aus Bordeaux, gab Alois Lageder in den 80er Jahren den Anstoß, in dieser ursprünglich mit der Vernatsch-Rebe bepflanzten Lage Cabernet Sauvignon und Petit Verdot in Spaliererziehung einzuführen. So wurde 1986 in Südtirol der erste größere Weinberg in Dichtpflanzung am Drahtrahmen angelegt, der große Diskussionen verursachte. Diese Parzelle, die seit alters her den Namen "Herz" (lat. Cor) trägt, verleiht dem Wein seinen Namen.

Anbauweise: biologisch-dynamisch bewirtschaftet, Demeter zertifiziert
Farbe: kirschrote Farbe mit rubinrotem Reflex
Nase: konzentrierte Aromatik, Fruchtaroma (Kirsche, Cassis) würzige und florale Noten
Mund: kraftvoller Körper, elegant, gerbstoffreich, würzig, frisch, optimale Trinkreife: 5 - 20 Jahre


Empfohlene Speisen: gebratenes oder gegrilltes Rindfleisch, Lamm, Wild, Käse

Herkunft: Weinhof Römigberg, nordwestlich des Kalterersees gelegen, extrem steile, nach Süd-Südosten ausgerichtete Rebanlagen,
250 - 330 Meter ü. d. M.
Unter den stark abgebauten Moränenablagerungen aus der dritten Eiszeit mit vermehrtem Lehmanteil herrscht steiniger,
schotteriger Dolomitkalk vor.


Alter der Reben: 25 - 30 Jahre
Lese: 21. September - 11. Oktober 2016

Bereitung:
Spontane Maischegärung in Holzfässern und Edelstahltanks, zum Teil auch auf der ganzen Traube. Ausbau im kleinen und großen Holz
über mehrere Monate und Flaschenreifung für circa ein Jahr.

Abfüllung:  Oktober 2018
Verfügbarkeit: Oktober 2019



Seit 200 Jahren fühlen wir uns höchster Qualität verpflichtet

Die Geschichte des Weingutes Alois Lageder aus Südtirol beginnt im Jahr 1823, als der junge Handwerksbursche Johann Lageder anfing, in Bozen mit Wein zu handeln.
Seine Nachfolger begannen selbst Wein zu keltern und erwarben einige Weinberge. Alois III, Urenkel des Gründers, erkannte die vielfältigen klimatischen Voraussetzungen Südtirols als Stärke und kaufte 1934 in Margreid, im südlichen Teil Südtirols, das Weingut Ansitz Löwengang.
Bald begannen auch andere Weinbauern, ihm Trauben anzuvertrauen. Unerwartet verstarb Alois III bereits 1963, als Alois IV erst 12 Jahre alt war. So führten seine Frau Christiane und seine älteste Tochter Wendelgard das Weingut, bis Alois IV Mitte der 70er Jahre, gemeinsam mit seiner Schwester Wendelgard und deren Mann und Önologen Luis von Dellemann begann das Weingut mit einem strikten Qualitätskurs und innovativen Methoden in Weinberg und Keller neu zu positionieren.

Heute ist das Weingut Alois Lageder aus Südtirol bereits seit fünf Generationen in Familienbesitz. Der respektvolle und sensible Umgang mit der Natur und den Weinreben sind ein Synonym für das Weingut Alois Lageder. Die Trauben werden ganz nach biodynamischen Leitlinien kultiviert. Dadurch bleibt die Individualität jeder einzelnen Lage erhalten und die Wertigkeit der Weine kann gezielt gesteigert werden.
Das kleine Südtirol, zwischen dem klimatisch alpinen und dem mediterranen Einfluss gelegen, stellt eine enorme Vielfalt unterschiedlichster Lagen, Böden und Klimazonen dar. Um die diversen Charakteren der Lagen bestmöglich zur Geltung zu bringen, nutzt das Weingut Alois Lageder einen Erfahrungsschatz jahrhundertealten Wissens um die Zyklen der Natur. Um für jede Rebsorte die ideale Lage aus den rund 50 Hektar familieneigener Weinberge zu finden, arbeitet er mit der Natur und nicht dagegen.
Das respektvolle Arbeiten durch natürliche Abläufe setzt sich in der Kellerarbeit fort. Die Sorgfältigkeit kann so eine bezaubernde Varietät von hochqualitativen Weinen hervorbringen. Das Ergebnis sind langlebige Weine die einen außergewöhnlich Trinkgenuss versprechen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte