Champ. Cuvée La Vigne d'Or Ext. Br. Bl. de Meuniers TARLANT

Champagner Cuvée La Vigne d'Or Extra Brut Blanc de Meuniers 2003 TARLANT
79,00 €
0,75 l • 105,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1263398

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Pinot Meunier/Müllerrebe
Jahrgang: -
Parker Punkte: 91
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2020
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 12,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Champagne Tarlant, 51480 Oeuilly / Epernay / France

Beschreibung

Champagner Cuvée La Vigne d'Or Extra Brut Blanc de Meuniers 2003 TARLANT                                    
 
Farbe: Der Champagner, respektive Wein, wie er in der Champagne gern genannt
wird, ist goldgelb mit zarten Apricot-farbenen Reflexen.
 
Nase: In Der Nase sind neben Brioche und noch deutlichen Hefenoten dank des
erst jüngsten Degorgements vor allem Reis Crispies deutlich
wahrnehmbar. Neben gelben Kernobst und leichten Nuancen von
Steinobst hat der Wein einen deutlich würzigen Charakter, der an
Muskatblüte, Bockshornklee und warme Steine denken lässt. Auch hier
sind mindestens Weißweingläser erforderlich, jede Flöte würde die Aromen
schlicht fesseln.
 
Gaumen: Im Mund besticht die unglaublich sanfte Perlage direkt mit feiner, cremiger
Struktur. Der Wein ist duftig und leichtfüssig, trotz seiner neun Jahre
Hefelager auf der Flasche (abgefüllt im Mai 2004, degorgiert im Februar
2013). Ein Maul voll Wein mit zarter Extraktsüße und aristokratischer
Eleganz und gleißender Seidigkeit. Feine Röstnoten sowie Nuancen von
Zitronat und Quittengelee begleiten das trockene Finish mit langem
Nachhall.

Die Geschichte der Tarlants als Winzerfamilie geht bis in das Jahr 1687 zurück. Seit einigen Jahren stehen Jean-Mary und sein Sohn Benoît Tarlant in der 11. und 12. Generation an der Spitze und leiten die Geschicke des Hauses.

Die Weinberge verteilen sich auf 55 Parzellen mit einer jeweils ganz einzigartigen Bodenstruktur und individuellem Mikroklima. Kalk, Lehm-Kalkstein, Sand und Kieselsteine prägen in ganz unterschiedlichen Mischverhältnissen die Böden. Um möglichst terroirspezifische Champagner zu erhalten, wird jede Parzelle einzeln gepresst und vinifiziert. Auf eine malolaktische Vergärung wird verzichtet. Die Champagner reifen dann durchschnittlich für fünf Jahre auf der Hefe. Um die Ursprüng-lichkeit der Weine zu erhalten, wird die Dosage nur sehr sparsam eingesetzt.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.