Chardonnay Auxerrois ZIND 2016 ZIND-HUMBRECHT

Chardonnay Auxerrois ZIND 2016 ZIND-HUMBRECHT
19,01 €
0,75 l • 25,34 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001435

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Chardonnay Auxerrois
Jahrgang: 2016
Parker Punkte: 91
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2031
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt: 5,7 g/l
Restsüße: 1 g/l
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Domaine Zind Humbrecht, 4 Route de Colmar, 68230 Turckheim / France, Bio-Zertifikat: CC-FR-BIO

Beschreibung

Olivier Humbrecht: 1989, als wir uns für die Neupflanzung der Südseite dieses Clos in
Waldnähe gelegen entscheiden mussten, wählten wir die
Chardonnay-Traube, mit der klaren Absicht, einen stillen Wein zu
produzieren, der mit der Auxerrois-Traube verschnitten werden konnte.
Das kühlere Klima und der felsige Kalkstein, der reich an Magnesium ist
(der Windsbuhl-Kalkstein ist dolomitisch), waren ideal für den Chardonnay.
Wir haben auch im Kontext mit der globalen Erwärmung nach einem
höheren Säuregehalt gesucht. Mit dieser Traube wurden alle unsere
Erwartungen erfüllt. Leider ist der Chardonnay nur für Schaumweine im
Elsass zugelassen, daher vermarkten wir ihn lediglich als Vin de Table.
 
Info zum Ausbau: 2016 endetet mit einer großzügigen Ernte von wunderschönen und sehr
gesunden Trauben, aus denen nach der üblichen langsamen Vergärung
ein komplett trockener Wein entstand.
 
Farbe: Intensives, funkelndes Goldgelb mit zarten grünen Reflexen.
 
Nase: Der 2016er Zind zeigt sich frisch und animierend in der Nase, deutlich
geprägt von einer kompakten und feinziselierten Mineralik. Weißer Pfirsich
und Apfel verleihen ihm fast den Charakter eines komplexen Rieslings,
aber nach längerer Öffnung wird der fruchtige Ersteindruck von einer
burgundischen Note, mit Mandeln, Hefe, Anis, Champignons und zarten
gemüsigen Anklängen von Sellerie ergänzt.
 
Gaumen: Chardonnay im Elsass - ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Saftig und
trinkanimierend gleitet er über die Zunge, mit cremiger Struktur, delikater
Säure und salziger Note. Ein echter Allrounder, der sich unglaublich
vielseitig mit den unterschiedlichsten Speisen kombinieren lässt.
Verkostungsnotiz von Christina Hilker vom 02.05.2018, Copyright Christina Hilker


Geschenkverpackungen finden Sie 
HIER

Ehemals aus den Weingütern Zénon Humbrecht und Emile Zind hervorgegangen, leitet heute Olivier Humbrecht diesen Ausnahmebetrieb mit Weinbautradition seit 1658. Olivier gilt als leidenschaftlicher Perfektionist und Visionär, der weltweit neue Maßstäbe und Akzente in Sachen Qualität und natürlich biodynamischem Weinbau setzt.

Das völlig auf die Bedürfnisse von Spitzenweinen neu gebaute Weingut mitten in den Rebbergen ist ein Meilenstein. Als Präsident der Biodyvin drängt er seine Mitglieder mit Verve unaufhaltsam zu immer neuen Ufern. In seinen steilen Weinbergen gibt allerdings der Jura-Wallach Nikita den Takt vor. Gleichmäßig kraftvoll hilft er die bis zu 45° steilen Toplagen zu pflügen - Perfektion und Natürlichkeit bis ins letzte Detail eben!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte