Chardonnay Pouilly-Fuisse Climat En Chatenay 2018 LA SOUFRANDIERE

Chardonnay Pouilly-Fuissé Climat "En Chatenay" 2018 LA SOUFRANDIERE
42,00 €
0,75 l • 56,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001343

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Chardonnay
Jahrgang: 2018
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Bret Brothers/La Soufrandière, 125 rue Aux Bourgeois, 71680 Vinzelles / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01

Beschreibung

Info zum Wein: In einem herrlichen Tal am Fuße des Roche de Vergisson gelegen, bringt
dieser alte, nach Osten gerichtete Chardonnay-Weinberg auf 0,69 ha in
250m Höhe bestockt mit 55 Jahre alten Reben perfekt ausbalancierte
Trauben hervor. Das Markenzeichen dieses Weins? Eine Spannung und
Textur, die nur von roten Böden auf Jura-Kalkstein kommen kann. Der
Ausbau erfolgte über 17 Monate im Stahltank und in Pieces. Gefüllt wurde
ohne Schönung und Filtration.
 
Farbe: Mittleres Goldgelb mit zarten grünen Reflexen.
 
Nase: Der 2018er Pouilly-Fuissé Climat "En Chatenay" zeigt erneut seinen
mineralischen und etwas malzigen Charakter in der Nase. Neben
Muschelschalen, Hefe, Meersalz und etwas Jod finden wir Zitrus, weißen
Pfirsich, Quitte und Grapefruit. Nach längerem Sauerstoffkontakt treten
Anis, Ingwer und Trockengebäck hinzu. Ein überaus animierender und
vielschichtiger Duft.
 
Gaumen: Auf der Zunge wirkt er nicht weniger animierend mit stringenter und
belebender Säure, die sich mit Salzzitrone und grünem Apfel mischt. Ein
noch jugendlicher und komplexer Tropfen, der sich in den nächsten Jahren
wunderbar entwickeln wird und viel Potential für die Zukunft mitbringt. Im
Moment am besten den Jahrgang 2017 kaufen und 2018 einlagern. Wenn
das keine Option ist, dekantiert den 2018er mit mehreren Stunden Vorlauf
und kombiniert ihn mit einer Küche, die ähnlich frisch und lebendig anmutet
wie er selbst.
Dekantiert, nicht zu kalt aus einem großen Glas genießen.

Verkostungsnotiz von Christina Hilker vom 23.03.2020, Copyright
Christina Hilker


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Seit die junge Generation im Jahre 2000 die 1947 vom Großvater väterlicherseits gegründete Domaine übernommen hat, geht es mit dem Weingut steil und stetig bergauf. Die Vielzahl an Lobeshymnen der internationalen Weinfachpresse bestätigt diese Entwicklung eindrucksvoll. Gleich nach dem Start haben die jungen Gebrüder Bret auf biologische und biodynamische Bewirtschaftung umgesattelt und sind seit 2006 bio-zertifiziert. Jüngst haben sie fünf Hektar Weinberge in verschiedenen Lagen übernehmen können, die alle bereits bio-zertifiziert waren.

Jean-Guillaume und Jean Philipe Bret bleiben ständig am Ball, sind immer präsent im Weinberg und überlassen nichts dem Zufall. Ihre Weine zeichnen sich daher durch absolute Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau aus. Alle Weine durchlaufen die malolaktische Gärung, sind sehr mineralisch und präzise.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.