Curra Barbaresco DOCG 2013 SOTTIMANO

Curra Barbaresco DOCG 2013 SOTTIMANO
79,00 €
0,75 l • 105,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1264531

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Nebbiolo
Jahrgang: 2013
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2035
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 5,5 g/l
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 14,0 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Az. Agr. Sottimano, Loc.Cotta 21, 12052 Neive / Italy

Beschreibung

Curra Barbaresco DOCG 2013 SOTTIMANO

Farbe:
Gedecktes Granatrot mit minimalen Aufhellungen zum Rand hin und zarten violetten Reflexen.

Nase: Der 2013er Barbaresco Currá zeigt sich erdig, dicht und noch jugendlich verschlossen. Er benötigt ausreichend Sauerstoff um sich zu öffnen, dann strömen duftige Aromen von Veilchen, süßen Feigen, dunklen Beerenfrüchten, schwarzen Walnüssen und Nougatschokolade aus dem Glas entgegen. Nach noch längerer Öffnung treten frische Kräuter Nuancen von Salbei und Thymian hinzu und steinige, tiefgründige mineralische Komponenten. Ein dichter und nach außen leuchtender Samtteppich.

Gaumen: Am Gaumen bestätigt der 2013er Barbaresco Currá seine Jugend, seine Frucht erinnert an junge Feigen, feste Zwetschgen und herb anmutende dunkle Beerenfrüchte. Seine reife, aber zugleich noch fordernde Tannin-und Säurestruktur verleiht ihm Markanz und verweist auf sein hervorragendes Reifepotential. Im langen Nachhall dominieren deutliche steinige und rauchige Komponenten auf und es verbleibt der Eindruck von edlem Tabak.

Mein Tipp: 2012 Currá kaufen und 2013 Currá in den Keller legen, wer sich allerdings nicht gedulden möchte sollte ihn mit mindestens 2 Stunden Vorlauf dekantieren und zu Gerichten kombinieren die Fülle und Konzentration aufweisen.
 

 

Rino Sottimano hat klein, aber fein angefangen, indem er in der renommierten Barbaresco-Lage "Cotta" Weinberge erworben hat. Im Laufe der Jahre sind Filetstücke in den Lagen Curra, Fausoni, Basarin und Pajorè hinzugekommen. Die Weinberge werden seit 1990 ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Spritzmitteln und ohne den Einsatz von Kunstdünger bearbeitet. Bei der traditionellen Weinbereitung dauern die Mazeration und Gärung 12 bis 24 Tage.

Rinos Sohn Andrea vergärt die Weine nur spontan und setzt auch sonst keine kellertechnischen Hilfsmittel ein. Auch die malolaktische Gärung läuft spontan in französischen Barriques ab, wobei der Einsatz von neuen Barriques so dezent ist, dass die Holznote kaum spürbar ist. Nach dem Ausbau wird der Wein ohne Filtration und sonstige Schönung abgefüllt. Die Weine überzeugen durch ihre feinfruchtige, elegante, subtile und doch herzhafte Art.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.