Dernauer Spätburgunder 2017 JULIA BERTRAM

Dernauer Spätburgunder 2017 JULIA BERTRAM
18,52 €
0,75 l • 24,69 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001125

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Pinot Noir
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2027
Trinktemperatur: 16°C
Säuregehalt: 6,6 g/l
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Weingut Julia Bertram, Ahrweg 20, 53507 Dernau / Germany

Beschreibung

Information zum Wein: Der Spätburgunder stammt aus den Lagen Hardtberg, Pfarrwingert und
Burggarten in Ahrweiler. Die Lagen zeigen ein Gemisch aus Grauwacke
und Blauschiefer. Die Rebstöcke sind rund 25 Jahre alt. Die Trauben
wurden zu 70 % entrappt, es gab also 30 % ganze Trauben. Es erfolgte
eine Kaltmazeration und eine spontane Vergärung. Der Ausbau fand
größten Teils im gebrauchten Holz und in kleinen Teilen in fünf Jahre
abgelagerten und medium getoasteten Fässern aus Spessarteiche der
Küferei Assmann statt. Alle Trauben werden von Hand gelesen,
chaptalisiert wird seit 2016 nicht mehr und eine klein Portion Schwefel vor
der Füllung ist das Einzige, was zugesetzt wird.
 
Farbe: Mittleres, recht transparentes Rubinrot
 
Nase: Ein Hauch von Schießpulver und kaltem Rauch liegt über dem Glas wie bei
einem verlassenen Duellierplatz. Erst mit einiger Zeit vergeht dieser
reduktive Eindruck und macht Platz für herbe, rote Beeren- und
Sauerkirschnoten, für leicht vegetabile und nussige Aromen und für eine
Kombination aus zerstoßenem Stein, trockenem Holz und einem Anklang
von Nougat, der dem sonst so straffen und kühlen Auftritt des Dernauer
Spätburgunders Wärme verleiht und einladend wirkt.
 
Gaumen: Am Gaumen zeigt der Dernauer Spätburgunder, dass mit ihm nicht zu
spaßen ist, obwohl man hier viel Spaß und Freude empfinden kann. Der
Wein wirkt ernst, herb und unverfälscht, straff und kühl. Und doch möchte
man sich schon im ersten Moment auf ihn einlassen, sich ihm ganz
widmen, ihn ergründen und hinter diese kühle Kulisse schauen. Er wirkt
wie eine Tilda Swinton von der Ahr ? kühl, reserviert und faszinierend
zugleich. Es ist ein Charakter, dem man sich nicht entziehen kann. Das
Holz ist dezent eingebunden und sorgt für Struktur. Das Tannin ist straff,
die Säure präsent, lebendig und prägend. Die Frucht scheint hier fast eine
Randerscheinung zu sein. Viel markanter sind Kräuternoten, Stein, würzige
Noten und eine zitrisch herbe Note, wie man sie von der Ahr kaum kennt.
Das ist Charakterwein, der auf überkommene Attribute wie Röstnoten im
Holz und süße, kompottige Frucht völlig verzichtet kann und stattdessen
geradezu tonisch und bis in die letzten Verästelungen vital wirkt.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 10.12.2019, Copyright Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Julia Bertram und Benny Baltes sind schon lange ein Paar und bildeten jahrelang auf dem Weingut der Stadt Klingenberg (später Weingut Benedikt Baltes) ein Dreamteam. Nun haben sie sich entschlossen zurück in ihre Heimat an die Ahr zugehen und sich ganz auf das elterliche Weingut von Julia zu konzentrieren. Der Spagat zwischen Franken und der Ahr war dann doch zu groß. Nun werden sie in den extremen Steillagen rund um Dernau ihre Vorstellungen vom biologischen Weinbau umsetzten. Gleich im ersten Jahr wurde umgestellt, Ziel ist die biodynamische Zertifizierung und beide träumen davon auch hier eine Permakultur mit Schafen im Weinberg verwirklichen zu können.
An der Ahr spielt Bio noch keine große Rolle. Hier wird es die ersten Bioweine von der Ahr geben auf Spitzenniveau. Die Weine sprühen jetzt schon vor Leben, nie schwer, immer elegant und doch weinig und trinkig. Die beiden sind bemüht reife, aber nicht überreife Trauben zu ernten: pH-Werte sind wichtiger als Oechsle. Die Tannine sind willkommen, sollen aber reif sein, der Maischekontakt ist moderat; im Holz wird ausgebaut, es soll aber nie im Vordergrund stehen.
Es wird spontan vergoren, nicht chaptalisiert, nicht geschönt und die Roten nicht filtriert. Alles sehr puristisch und doch so sauber, klar und präzise, mit einer erfrischenden Mineralität und Saftigkeit.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte