Dits del Terra 2015 TERROIR AL LIMIT

Parker Punkte: 95
60,00 €
0,75 l • 80,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000063

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Carignan
Jahrgang: 2015
Parker Punkte: 95
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 16°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 13,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Terroir al Limit, c/ Baixa Font 12, 43737 Torroja del Priorat / Spain

Beschreibung

Dits del Terra 2015 TERROIR AL LIMIT

Farbe: In tief dunklem Purpur mit violettem Rand und opakem Kern zeigt sich der
Wein klar und glänzend im Glas.
 
Nase: Dieser Carignan von Dominik Huber baut sich eine Höhle und gibt auf der
Basis dunkelbeeriger Frucht mit viel Zeit, Luft, Dekanter und Geduld die
Schönheit seines erdverbundenen Wesens Preis.
Zunächst gewährt er lediglich Einblicke auf Wiesen mit violetten Blüten von
Veilchen und Lavendel mit wildwachsenden Büschen von Brom-, Him- und
Heidelbeere. Dann jedoch kommt moosig torfige Würze ins Spiel.
Gebratene Steinpilze, geröstete Esskastanie und Marzipankartoffel, sowie
Zartbitterschokolade und verglimmender Wacholderstrauch ergeben ein
dichtes, sich im stetigen Wandel befindliches Aromenspektrum, das in die
Tiefe geht.
 
Gaumen: Wie in der Nase, so auch am Gaumen ist der 2015 Dits del Terra von
Terroir al Limit ein Spiegel des Bodens seiner Herkunft. Kraftvoll und satt,
jedoch nicht mächtig und sättigend, belegt er mit feinkörnigem, dezent
raubeinigem Gerbstoff den Gaumen. Sein schwarzkirschige Frucht wird
gestützt und angetrieben von vibrierend lebhafter Säure und fühlt sich
sichtlich wohl im gestärkten Körper dieses Naturburschen.
Verschmitzt grinsend zieht sich dieser den staubigen Hut tief ins ledrige
Gesicht und holt sich noch etwas Bohneneintopf vom Kupferkessel, der am
Dreibein über dem Feuer hängt...

Verkostungsnotiz von vom 21.09.2018, Copyright Peter Müller


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Der Münchener Dominik Huber besuchte 1996 im Rahmen eines Praktikums beim renommierten Betrieb Cims de Porrera zum ersten Mal das Priorat und verliebte sich sofort in die malerische Gegend. Einige Jahre später begegnete er dort dem südafrikanischen Kultwinzer Eben Sadie und es begann eine fruchtbare Partnerschaft. Gemeinsam mit Jaume Sabaté suchte man sich die besten Parzellen der Region.

Ziel war es, mit autochthonen Rebsorten zu arbeiten und Lagenweine zu erzeugen, die ein Höchstmaß an Terroir widerspiegeln. Dies ist dem Team von Terroir al Limit zweifelsohne gelungen. Der elegante und fast burgundisch anmutende Stil der Weine vereint zum einen Eleganz als auch die einzigartigen Gegebenheiten der Region Priorat.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.