Fincas de Ganuza Reserva 2014 REMIREZ DE GANUZA

Fincas de Ganuza Reserva 2014 REMIREZ DE GANUZA
36,50 €
0,75 l • 48,67 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stück

Artikelnummer: 1001244

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Tempranillo Graciano
Jahrgang: 2014
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2026
Trinktemperatur: 18°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 14,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Remírez de Ganuza, Constitución 1, 01307 Samaniego-Alava / Spain

Beschreibung

Farbe: Dichtes Violettrot, fast farbdicht bis zum Rand.

Nase: Der 2014er Fincas de Ganuza Reserva zeigt sich markant mit Torf, Teer, Holzrauch und Süßholz. Mit Sauerstoffkontakt treten die Fruchtaromen von süßen schwarzen Kirschen, Beeren und Pflaumenmus auf die Bühne. Ein in sich stimmiger Duft mit der Fülle, Wärme und Komplexität eines typischen Riojas mit moderner Ausrichtung.

Gaumen: Der Eindruck der Nase bestätigt sich wunderbar auf der Zunge, pure Saftigkeit und Fruchtsüße werden ummantelt von einer noch jugendlichen und zugleich reifen Tanninstruktur und einer belebenden Säure, wunderschön in die Gesamtheit des Weines integriert. Ein Rioja mit sehr gutem Reifepotential, den man bereits im noch jugendlichen Stadium nach ausreichender Belüftung zu Grillgerichten und Eintöpfen wunderbar kombinieren kann.

Unbedingt dekantieren und aus einem großen Glas genießen.

Verkostungsnotiz von Christina Hilker vom 04.03.2020, Copyright Christina Hilker

Fernando Remirez de Ganuza hatte sich bei der Gründung der Bodega im Jahre 1990 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Eines Tages den besten Wein der Region zu machen. Seine damalige Tätigkeit als Grundstücksmakler half ihm die besten und ältesten Weinberge zu kaufen. Seine akribische und nachhaltige Arbeitsweise hat sich ausgezahlt. Robert Parker Jr. hat die Bodega bereits als das spanische Pendant zu Château Latour betitelt.

Eine Besonderheit ist die Selektion der Reben. Für die Reserva Weine werden nur die Schultern der Reben verwendet, da diese mehr Konzentration und Eleganz bieten. Die Spitzen wandern in den in Deutschland nicht erhältlichen Jungwein. Beim Trasnocho wird zusätzlich ein mit Wasser gefüllter Membransack verwendet, der über Nacht (Trasnocho) die Trauben besonders schonend presst, ohne dass die Traubenkerne aufplatzen.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.