Gewürztraminer Goldert Grand Cru 2012 ZIND-HUMBRECHT

Gewürztraminer Goldert Grand Cru 2012 ZIND-HUMBRECHT
49,50 €
0,75 l • 66,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000231

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Gewürztraminer
Jahrgang: 2012
Parker Punkte: 95
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2037
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt: 6,0 g/l
Restsüße: 77 g/l
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Abfüller: Domaine Zind Humbrecht, 4 Route de Colmar, 68230 Turckheim / France, Bio-Zertifikat: CC-FR-BIO

Beschreibung

Farbe: mittleres Strohgelb
 
Nase: Der Grand Cru Goldert ist vom ersten Moment an ein faszinierender Wein.
Süße Früchte, florale Noten sowie Gewürze tanzen hier gemeinsam einen
Reigen. Dabei bleibt die Nase immer absolut klar und präzise - auch wenn
durchaus ein Duft von Botrytis mitschwingt. Zunächst dominieren zitrische
Noten von Grapefruits, Zedrat-Zitronen, Kumquats und Bitterorangen.
Dann nimmt man Rosen- und Muskatdüfte wahr. Ingwer findet sich ebenso
wie Curry und blonder Tabak.
 
Gaumen: Am Gaumen bietet sich ein beeindruckendes Zusammenspiel von
Komplexität und Frische, und das trotz der 77 Gramm Restzucker, der
Botrytis und den gerade einmal 2,7 Gramm Säure. Man merkt all das
kaum; denn der Gewurztraminer baut einen solchen Spannungsbogen auf,
ist so vibrierend lebendig und geprägt von Salzigkeit und pikanten Noten,
dass hier die Süße gleichsam nur in der Theorie eine Rolle spielt.
Beeindruckend ist ferner der Schmelz am Gaumen, auch die feine Textur
und die Kraft, die der Wein besitzt. All das ist harmonisch sowie elegant
verpackt und macht zusammen aus dem 2012er Goldert einen Grand Cru,
der seinen Namen wahrlich verdient. Man sollte öfter mal einen
Gewurztraminer wie diesen trinken.

Verkostungsnotiz von vom 18.05.2019, Copyright Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie  
HIER

Ehemals aus den Weingütern Zénon Humbrecht und Emile Zind hervorgegangen, leitet heute Olivier Humbrecht diesen Ausnahmebetrieb mit Weinbautradition seit 1658. Olivier gilt als leidenschaftlicher Perfektionist und Visionär, der weltweit neue Maßstäbe und Akzente in Sachen Qualität und natürlich biodynamischem Weinbau setzt.

Das völlig auf die Bedürfnisse von Spitzenweinen neu gebaute Weingut mitten in den Rebbergen ist ein Meilenstein. Als Präsident der Biodyvin drängt er seine Mitglieder mit Verve unaufhaltsam zu immer neuen Ufern. In seinen steilen Weinbergen gibt allerdings der Jura-Wallach Nikita den Takt vor. Gleichmäßig kraftvoll hilft er die bis zu 45° steilen Toplagen zu pflügen - Perfektion und Natürlichkeit bis ins letzte Detail eben!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte