Grenache Nit de Nin Coma d'en Romeu 2018 FAMILIA NIN ORTIZ

Parker Punkte 98
129,00 €
0,75 l • 172,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1002092

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Grenache
Jahrgang: 2018
Parker Punkte: 98
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 18°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 14,0 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Familia Nin Ortiz, Polígon 6 Parcel·la 288, 43730 Falset-Tarragona / Spain

Beschreibung

Farbe: dunkles Purpurrot


Nase: Wer diesen Wein schon einmal im großen Glas hatte, wird in dort immer
wieder auf's Neue ergründen und erfahren wollen. Er ist einer der ganz
großen Priorat-Weine, und das zeigt sich schon im ersten Moment, wenn
die Expressivität und Dichte bei gleichzeitiger Frische und Klarheit
offensichtlich wird. Der Coma d'en Romeu öffnet sich mit dem Duft von
Hagebutten und reifem Holunder, Brombeeren und Cassis, Süß- und
Sauerkirschen, Pflaumen und Heidelbeeren sowie mit einem Potpurri an
Kräutern, Blüten und Gewürzen. Hier taucht mal ein wenig Lavendel auf,
dort Thymian, hier Salbei, dort ein wenig Veilchen - und darüber hinaus
der dunkle von öligem Schiefergestein, Schlehe, schwarzem Tee und ein
wenig Pfeffer. Man kann diesen Wein über Tage hinweg ergründen, und er
verändert sich immer wieder und wieder und man wird nicht müde - eher
im Gegenteil.

Mund: Am Gaumen zeigt sich die Garnaxta aus der Einzellage perfekt in ihrer
Balance von mediterraner Würze, dunkler Frucht, kühlem, geradezu kreidig
wirkendem Gestein und der seidig sinnlichen Cremigkeit. Das Tannin wirkt
wie Puder, der Alkohol liegt in diesem Jahr klar unter den Vorjahren. Man
spürt das, auch wenn er auch sonst immer exzellent eingebunden ist. Die
Frische steigt dadurch noch einmal und die Mineralität wird auch schon im
frühen Stadium dieses Weines deutlicher. So tanzt der Coma d'en Romeu
geradezu, obwohl er mächtig und konzentriert bleibt. Ein tanzender Riese,
ein noch sehr junger aber betörend schöner Priorat Grand Cru.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 29.12.2020, Copyright Christoph Raffelt

 
 

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.