Grüner Veltliner Ried Käferberg Erste Lage 2020 JURTSCHITSCH (bio)

Grüner Veltliner Ried Käferberg Erste Lage 2020 JURTSCHITSCH (bio)
36,00 €
0,75 l • 48,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1003196

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Jahrgang: 2020
Farbe: Weiss
Bewirtschaftung: Biologisch
Falstaff Punkte: 95
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2036+
Trinktemperatur: 9°C
Säuregehalt: 5,7 g/l
Restsüße: 1,1 g/l
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Weingut Jurtschitsch, Rudolfstraße39, A-3550 Langenlois, Österreich, AT-BIO-402

Beschreibung

Grüner Veltliner Ried Käferberg Erste Lage 2020 JURTSCHITSCH (bio)

Im südwestlichen Teil der Langenloiser Riede Käferberg wurzeln alte, seit Generationen von uns gepflegte Reben in Amphibolitgestein. Die von Hand gelesenen Trauben wurden mit handwerklicher Sorgfalt in Wein verwandelt und in unserem 700 Jahre alten Naturkeller gelagert. Der Grüne Veltliner Käferberg lebt von seiner kristallinen Mineralität und Kamptaler Kühle. Er ist charakterstark und vielschichtig mit intensiven Fruchtaromen, gepaart mit viel frischer Würze und spiegelt die Ausdrucksstärke dieser Sorte mit Nachhalt und Spannung wider.

Ried Käferberg
Die Ried Käferberg ist nach Süden abfallend ausgerichtet. Die Reben in unseren Parzellen wurden vor mehr als 50 Jahren gepflanzt und wurzeln in kargem Amphibolitboden. Es ist eine luftige Lage auf der Bergkuppe, wodurch die Trauben bis spät in den Herbst gesund bleiben. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind sehr ausgeprägt, was zu einer außergewöhnlichen Balance zwischen Frucht und Würze führt.

Die Trauben in dieser alten Rebanlage werden händisch selektiv geerntet. Daraufhin wurde die Maische mehrere Stunden mazeriert, um die tiefgründigen Aromen des Fruchfleisch zu extrahieren. Der natürlich sedimentierte Most vergärte anschließend im 1000-Liter-Holzfaß aus heimischer Eiche mitnatürlichen Hefen. Wir wollen in die Weinwerdung
so wenig wie nur möglich eingreifen und den Weinen die Zeit geben, sich so selbstständig wie möglich entwickeln zu können. Durch diese lange Reifung auf der Vollhefe fand der Wein im Frühjahr und Sommer seine innere Balance.

Speisenempfehlung.

Als typischer mineralisch-würziger Kamptal-Veltliner überaus flexibel
einsetzbar. Besonders zu Geflügelgerichten und zum feingebratenen Filetstück ein hervorragender Begleiter