Héloise 2010 CHENE BLEU

Héloise 2010 CHENE BLEU
66,00 €
0,75 l • 88,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1264088

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Viognier Grenache Syrah
Jahrgang: 2010
Parker Punkte: 93
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2025
Trinktemperatur: 16°C
Säuregehalt: 4,6 g/l
Restsüße: 1 g/l
Alkoholgehalt: 14,0 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Chêne Bleu, La Verriere, 84110 Crestet / France

Beschreibung

Héloise 2010 CHENE BLEU
Syrah, Grenache, Viognier
 
Farbe: Gedecktes Kirschrot, schwarz im Kern, fast keine Aufhellungen zum Rand
hin.
Nase: Der 2010er Héloise zeigt süßliche Aromen von eingelegten Preiselbeeren,
schwarzen Kirschen, Praliné und Trüffel in der Nase. Begleitet wird dieses
charmante Aroma von schwarzen Oliven, Baumrinde, Unterholz, Rosmarin,
Wacholder und Lavendel. Was für eine charmante Anmutung bereits in der
Nase.
Gaumen: Beim 2010er Héloise handelt es sich um einen Wein der wie dunkle,
flüssige Schokolade über die Zunge gleitet. Tannin und Säure sind präsent
aber durch die ausladende und süßlich anmutende Frucht perfekt integriert.
Ein Wein den man aufgrund seiner vermeintlich schon sehr zugänglichen
Art nicht falsch einschätzen darf, er besitzt durchaus Entwicklungs-und
Reifepotential. Im Nachhall wieder die typische Frische, die Chêne Bleu
auszeichnet.


Das Weingut Chêne Bleu liegt hoch über Gigondas in den Bergen der Dentelles de Montmirail.
Die Geschichte des Weinguts reicht bis ins Mittelalter zurück, aber Ende der 1960er Jahre wurden diese mühsam zu bewirtschaftenden Weinberge aufgegeben. In den 1990er Jahren entdeckte die Familie Rolet dieses Kleinod und machte in zwölfjähriger aufwändiger Arbeit die Weinberge wieder urbar. Die alten Reben stehen auf kargen Böden in 550 bis 630 Meter Höhe und trotzen den rauen Winden und den kühlen Nächten.

So entstehen Weine, welche die Stilistik der nördlichen und der südlichen Rhône verbinden. Da das Weingut an einer Stelle liegt, an der gleich vier Appellationen aufeinander treffen (Côtes du Rhône, Côtes du Ventoux, Gigondas and Séguret), hat Nicole Rolet sich entschieden, keine Appellation zu verwenden, sondern die Weine als "Vin de Pays" abzufüllen.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.