Llum Cotes Catalanes blanc IGP 2019 ROC DES ANGES

Llum Cotes Catalanes blanc IGP 2019 ROC DES ANGES
21,93 €
0,75 l • 29,24 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001590

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Grenache grau Macabeu
Jahrgang: 2019
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Marjorie et Stéphane Gallet, 1 Route de Montner, 66720 Latour de France / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-10

Beschreibung

Farbe: Strohgelb
 
Nase: Llum ist ein Wein, der seinem Name alle Ehre macht. Wenn man durch den
Süden Frankreichs reist, findet man jede Menge Weißweine, die eher
behäbig, dicht, kraftvoll und schwer sind. Nicht so bei Marjorie Gallet. Sie
lässt gleichsam Burgunder im Roussillon entstehen, und zwar mit
südfranzösischen Sorten. In diesem Falle sind das Grenache gris und
Macabeu. Sie leuchten und bringen Frische und zugleich Tiefe in den
Wein. Llum duftet nach Salzzitronen und Ananas, nach Vanilleeis und
weißem Tee, nach Fenchelgrün und Lemon Curd. Mit Luft wird es immer
mehr zu Lemon Curd, also zu dieser Kombination aus Zitrone und
aufgeschäumter Crème.
 
Gaumen: Diese Cremigkeit bestimmt auch den Geschmack, in dem sich all die
frischen Aromen wiederfinden. Auch hier zeigt sich die Frische und Klarheit
mit den Noten von Zitronen- und Grapefruit-Zesten sowie der Nervigkeit
und ganz speziellen Fruchtsäure von fast noch grüner Ananas. Dann aber
findet sich eine feine Würze, die erstmals wirklich an den Süden denken
lässt, wenn man den Wein im Glas hat. Mit den 12,5 %, die der Wein
aufweist, wäre man jedenfalls nicht auf diese Idee gekommen. Am
Gaumen wird der Llum immer cremiger, ohne an Frische einzubüßen. Im
Finale spürt man dann schließlich wieder ein wenig Holz, aber so dezent,
dass es nur etwas unterstützt und einen Hauch von Karamell beisteuert.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 10.07.2020, Copyright
Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Marjorie und Stephane Gallet lernten sich schon früh auf der Agrarhochschule in Perpignan kennen. Dennoch gingen sie erst einmal getrennte Wege. Erst die gemeinsame Passion zu Pferden und später dem Wein brachte sie wieder zusammen. Stephane fand eine Stelle in einem größeren Betrieb im Maury, während Marjorie in Calce bei Gauby erste praktische Erfahrung in der Biodynamie sammelte.

In 2003 machte sie sich dann selbständig. Das Areal hieß eigentlich Roc Blanc, benannt nach einer weissen Quartzader, die aus dem schwarzen Schiefer herausragt. Man entschied sich aber für die Umbennung in Roc des Anges, zu Deutsch: Engelsfelsen. Mittlerweile gehört die Kellerei zu den ersten Adressen der Region. Die Weine zeichnen sich vor allem durch ihre Eleganz aus.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte