Majulina Toscana Rosso IGT 2018 CALAFATA

Majulina Toscana Rosso IGT 2018 CALAFATA
18,50 €
0,75 l • 24,67 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001961

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Sangiovese Ciliegiolo Canaiolo
Jahrgang: 2018
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2024
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 5,2 g/l
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Agricola Calafata, Società Cooperativa Agricola Sociale, Piazzale Arrigoni 2, 55100 Lucca /Italy

Beschreibung

Farbe: Helles Kirschrot, violette Reflexe

Nase: Eine äußerst florale und wilde Nase bestimmt den Majulina von Calafata.
Ein wahrlich intensiv duftiger Wein. Reife Erdbeere, Wildkirschen und rote
Johannisbeeren ergänzen die Vielzahl an violetten und roten Blüten. Roter
Pfeffer, ein wenig Wacholder und Salbei ergänzen eine Brise aus dem
Gewürzschrank. Calafata gelingt es, Weine zu schaffen, die einen ohne
Ehrfrucht ins Glas riechen lassen. Sie lösen direkt Vorfreude auf den ersten
Schluck und großen Durst aus. Herrlich unkompliziert.

Gaumen: Und an dieses Gefühl kann er nahtlos anknüpfen. Diese Cuvée steht
förmlich im Saft. Welch feine Struktur. Er ist wunderschön in Seide gehüllt.
Die pure Fruchtkonzentration fließt kerzengerade in Richtung Gaumen.
Ohne Umwege, ohne unnötig grobes Tannin oder Fruchtsüße kommt er
aus. Die Gerbstoffe sind herrlich feinkörnig und schmelzen dahin.
Hellfruchtig, saftig, schlank und - leer ist das Glas.

Verkostungsnotiz von Marian Henß vom 02.12.2020, Copyright Marian Henß

 


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER



Eine Neuentdeckung und ein richtiges Highlight.


Mauro Montanaro ist mehr als nur Winzer und Calafata mehr als nur ein Weingut.

Es ist ein wunderbares Projekt, dass es so wohl noch nie gab. In den Hügeln oberhalb von Lucca, mit den Ausläufern der apuanischen Alpen im Norden und der nur 20 km entfernten Mittelmeerküste im Westen, liegen seit den späten Neunziger Jahren Weinberge brach. Mauro und zwei seiner Freunde konnten die Besitzer dafür begeistern ihnen die teils bis zu 90 Jahre alten Rebflächen zu verpachten.
Die Einwohner der Gegend halfen nach und nach mit mehr Weinbergen, Geräten, Tanks und Fässern. So entstand über die letzten Jahre ein Projekt, dass eine Geschichte von Wiederbelebung, Engagement und Zusammenhalt erzählt.

Heute keltern die drei Freunde 5 großartige Weine aus teils autochthonen alten Rebsorten. Bewirtschaften zusätzlich knapp 50 ha. Gemüsefelder (aus denen übrigens ein unglaublich gutes Tomatensugo hergestellt wird) und beschäftigen 15 Mitarbeiter. Allesamt politische Flüchtlinge, ehemalige Drogenabhängige oder andere Menschen, die von der Gesellschafft ausgegrenzt wurden. Wie gesagt, ein wirklich wunderbares Projekt!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte