Marlene N° 3 2005 PEYRE ROSE

Parker Punkte 92+
75,00 €
0,75 l • 100,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1263773

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Grenache Syrah
Jahrgang: 2005
Parker Punkte: 92
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2024
Trinktemperatur: 16°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 14,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Domaine Peyre Rose, Route de Villeveyrac, 34230 Saint Pargoire / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-10

Beschreibung

Marlene N° 3 2005 PEYRE ROSE
Syrah, Grenache
 
Farbe: Tiefdunkles Granatrot mit Mahagoni farbenen Aufhellungen am Rand.
 
Nase: Der 2005er Marlène No 3 präsentiert sich reif und süßlich in der Nase.
Aromen von eingelegten Pflaumen, Pflaumenmus, schwarzen Kirschen,
Preiselbeeren, Datteln und Früchtebrot dringen aus dem Glas hervor.
Begleitet wird das charmante Fruchtaroma von einem Duft, der an
Lebkuchengewürze, Schokolade und Leder erinnert.
 
Gaumen: Am Gaumen überrascht der 2005er Marlène No 3 mit einer schönen
Terroirwürze und einer anregenden Tannin-und Säurestruktur. Die süßen
und schokoladigen Aromen gleiten die Zunge entlang und verbinden sich
mit einer anregenden Mineralität, die ihm trotz seiner Opulenz Finesse und
Kühle verleiht. Ein Wein, der noch viele Jahre an Lagerpotential mitbringt
und die Begleitung von einer herzhaften Küche mit süßlichen und
fruchtigen Einschlägen zu schätzen weiß.
 
Trinkreife von  2014
Trinkreife bis  2024
Trinktemperatur 16°
Alkoholgehalt   14,5%
Parker Punkte  92+
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Hersteller: Domaine Peyre Rose, Route de Villeveyrac, 34230 Saint Pargoire / France

Die Domaine Peyre Rose zählt zu den Ikonen im Languedoc. Das Weingut wurde 1982 von Marlène Soria gegründet. Madame Soria erwarb Ende der 70er Jahre ein Stück Land in der Nähe von Pézenas mitten in der Garrique. Sie war damals schon fest davon überzeugt, dass dieses Terroir das Zeug zu großen Weinen hat. Steinige Tonböden, relativ hoch gelegen, aber doch noch so nah am Meer, dass der ausgleichende Einfluss spürbar ist. Sie pflanzte überwiegend Syrah, aber auch Mourvèdre und Grenache zudem etwas Roussanne, Rolle und Viognier.

Von Anfang an wurden die Weinberge biodynamisch bewirtschaftet. Im Keller wird auf jeglichen technischen Einfluss verzichtet. Der Holzeinsatz ist sehr moderat. Auf den Markt kommen sie frühestens nach 6 Jahren, in der Phase der ersten Trinkreife. Potential haben die Weine für mehrere Jahrzehnte!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.