Maustal Silvaner Großes Gewächs 2017 ZEHNTHOF THEO LUCKERT

Maustal Silvaner Großes Gewächs 2017 ZEHNTHOF THEO LUCKERT
46,30 €
0,75 l • 61,74 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000602

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Silvaner
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2028
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt: 5,6 g/l
Restsüße: 1 g/l
Alkoholgehalt: 13,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Weingut Zehnthof, Kettengasse 3-5, 97320 Sulzfeld / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-039

Beschreibung

Farbe: helles Strohgelb

Nase: Wer auf der Suche nach Feinheit, Eleganz und Tiefe ist, sollte diesem
Silvaner aus dem Maustal eine Chance geben. Silvaner ist nicht
jedermanns Sache. Vielen ist er zu laut, zu würzig, zu gemüsig. Dieser hier
ist das Gegenteil. Im Duft geradezu scheu mit ein wenig gelber Frucht, die
an alte Birnensorten erinnert, sowie mit steiniger Würze, Rauch, Erde und
Kräutern ausgestattet, zeigt sich hier ein ganz feiner Vertreter dieser
typisch fränkischen Rebsorte.

Gaumen: Gelbe Birnen, Birnenquitten und Mirabellen findet man auch im
Geschmack. Doch Frucht spielt hier beileibe nicht die erste Geige.
Außerdem braucht der Silvaner eh eine gewisse Zeit, bevor er sich zeigt.
Burgundergläser und auch eine Karaffe schaden diesem Wein aktuell nicht,
im Gegenteil. Mit Sauerstoff wird es spannend, und die Frucht weicht
Noten von Erde und Stein, von Virginia-Tabak und Süßholz, Anis und
Nougat. Es wird immer komplexer und dazu druckvoller am Gaumen. Die
Säure von 5,5 Gramm schiebt die Frucht zur Seite und offenbart eine feine
Mineralik. Die Maischestandzeit sorgt für leicht herbe phenolische Noten
und für Textur. Der Restzucker von weniger als einem Gramm, den man
nicht mehr schmeckt, weist den Weg zu einer burgundischen Form des
Silvaners. Das ist ein Wein mit großem Potential. Gebt ihm Zeit.

Verkostungsnotiz von vom 15.10.2018, Copyright Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

 
Urheber:  Andreas Durst

Die Luckerts, das sind Ulrich, Wolfgang und Sohn Philipp mit ihren Familien. Ulrich hat im Fürstlich Castell´schen Domänenamt gelernt, Wolfgang im Würzburger Bürgerspital, Philipp bei Paul Fürst in Bürgstadt. Wir bewirtschaften rund 17 Hektar Weinberge, die ausschließlich in Sulzfeld liegen.

Anfang der 1960er Jahre entscheiden sich Theo und Luitgard Luckert ganz für den Weinbau. Der kleine Betrieb in Sulzfeld erzeugte zunächst Fasswein, stellt ab 1960 dann aber bald auf den Verkauf von Flaschenwein um. Bereits zu dieser Zeit wird Weißer Burgunder ausgepflanzt ? ungewöhnlich und visionär! 1975 zieht die Familie in den 1558 erbauten Zehnthof um. Die Renovierung dauert 12 volle Jahre.
Durch Zukauf von Weinbergen und Neuanpflanzungen vergrößern wir stetig den Anteil der Traditionssorte Silvaner. Im Jahr 2007 können wir im nicht flurbereinigten Teil des BERG 1 die Weißburgunder-Terrassen pachten. Dieser Weinberg wird zur Keimzelle der Umstellung auf den ökologischen Weinbau ? für uns eine Herzensangelegenheit und Garant für beste Trauben.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte