Muskateller Cuvee Marguerite 2018 MATASSA

Muskateller Cuvee Marguerite 2018 MATASSA
25,00 €
0,75 l • 33,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000622

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Muskateller Macabeu
Jahrgang: 2018
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 11,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Domaine Matassa, 10 Route d?Estagel, 66600 Calce / France

Beschreibung

Muskateller Cuvee Marguerite 2018 MATASSA

Farbe: In leuchtendem Kupfer mit bernsteinfarbenen Reflexen zeigt sich der Wein
mit deutlicher Hefetrübung glänzend im Glas.
 
Nase: Liest man für gewöhnlich die Rebsortenzusammensetzung aus Muscat
Petit Grains, Muscat d'Alexendrie und Macabeu, so hat man oftmals einen
Wein zu erwarten, der behäbig daher kommt, ja manchmal gar sich
anbiedernd gefällig, mit der parfümierten Duftigkeit eines Potpourris und
einer Fruchtsüße, die sich um den Gaumen schlängelt, wie eine Katze, die
sich nach Streicheleinheiten sehnt, um die Beine.
So nicht bei Tom Lubbe.
Mit der ausgeprägt zitrischen Aromatik von Pampelmuse, Kumquats und
Limette wirken diese zugleich, als wären sie mit Pernod eingelegt und
transportieren freudig deutliche Noten von Anis und Süßholz, sowie
Fenchelsaat, Kerbel und Estragon zu Tage. Im Hintergrund
mitschwingende Noten von frischer Hefe und Hopfen lassen kurzzeitig an
ein Weißbier denken, sich dann jedoch direkt unweigerlich wieder dem
Rebensaft zuwenden.
 
Gaumen: Am Gaumen besticht der 2018 Cuvée Marguerite, ganz in Matassa Manier,
mit unumstößlicher Eigenheit und ersetzt gefällige Extraktsüße durch
anregende Bittere.
Nach einem blitzartigen duftigen Auftakt von vielfarbigen Blüten und
saftiger, gelbfleischiger Frucht rollt sich der Wein in sein Panzergerüst als
wäre er das Wein gewordene Äquivalent zum Armadillo. Hefige Frische
lässt den Gärkeller durch den Mundraum rauschen und beißt mit
animierender Phenolik und gradliniger Säure liebevoll in die Zunge mit der
Genügsamkeit einer kurzweiligen, kleinen Mickey Maus Geschichte.

Verkostungsnotiz von vom 10.04.2019, Copyright Peter Müller


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Obwohl die Domaine Matassa erst kurz nach der Jahrtausendwende gegründet wurde, hat sie unter Kennern jetzt schon Kultstatus. Der aus Südafrika stammende Tom Lubbe war vorher Kellermeister beim Renommierbetrieb Gauby in dem kleinen Ort Calce. Er sah das Potenzial der Gegend und kaufte sich einige spektakuläre Parzellen. Allerdings ist seine jetzige Arbeitsweise moderner, ja fast schon avantgardistisch.

Mittlerweile ist er zum Vorbild vieler junger Winzer geworden, die, wie er, Weine einer kühleren Stilistik, gepaart mit einer hohen Spannung am Gaumen suchen. Das Ergebnis gibt ihm recht. Die Weine haben ein enormes Lagerpotenzial.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.