Negre de Negres 2016 PORTAL DEL PRIORAT

Negre de Negres 2016 PORTAL DEL PRIORAT
25,00 €
0,75 l • 33,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000327

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Carignan Grenache Cabernet Sauvignon
Jahrgang: 2016
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 5,1 g/l
Restsüße:
Alkoholgehalt: 14,0 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Portal del Priorat, C. de la Font n. 9, 43737 Gratallops / Spain

Beschreibung

Farbe: dunkles Granatrot
 
Nase: Für Alfredo Arribas ist dieser Wein ein Gutswein, der das Bindeglied
zwischen Tradition und Moderne im Priorat herstellt. Hält man seine Nase
ins Glas, kann man diesen Anspruch direkt nachvollziehen und wähnt sich
auf einer lichtdurchfluteten Hochebene in dieser kargen Landschaft, in der
kurz vor der Ernte die Reben mit ihren prallen Trauben stehen. Grenache,
Syrah und Cariñena tragen jeweils ihr Scherflein dazu bei, dass aus dem
Negre de Negres ein expressiver, wunderbar dichter und saftiger Wein
wird. Den Auftakt bilden dunkle Noten von Holunderbeeren und Pflaumen,
Herzkirschen und Brombeeren, in die sich markante Noten von Thymian
und Wacholder, Piment, dunklem Tabak, Süßholz und Rauch mischen. Der
Syrah bringt etwas Fleischiges mit hinein sowie einen Hauch von Veilchen,
und der Somni-Weinberg mit seinem Llicorella-Schiefer fügt dem Ganzen
eine kühl mineralische Dimension hinzu.
 
Mund: Trinkfreude und Anspruch, klassisches, holzgeprägtes Priorat in Einklang
gebracht mit kühlen und frischen Komponenten ? das ist der Negre de
Negres. Die durchaus opulente Frucht zeigt sich saftig, reif sowie warm
und verbindet sich mit ein wenig Eiche und Rauch, Süßholz sowie Zeder
und wird gleichzeitig durchdrungen von vibrierender Mineralität und frischer
Säure. Arribas weiß genau, welchen Syrah und Cariñena er zu einem
frühen Zeitpunkt aus seinem Somni-Vineyard holen kann, damit der Wein
so reif und saftig schmeckt wie dieser und gleichzeitig genügend Grip und
Druck am Gaumen entsteht, sodass dieser Wein nicht müde macht,
sondern ganz im Gegenteil die Sinne schärft und für Präzision sorgt.

Verkostungsnotiz von vom 10.12.2018, Copyright Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Der Architekt Alfredo Aribas suchte schon lange in der Region nach geeigneten Parzellen für sein ehrgeiziges Projekt. Im Jahre 2001 stieß er dann auf die Finca Clos del Portal, deren Reben aber erst wieder mühsam über Jahre regeneriert werden mussten, weil die Bauern diese auf Grund der geringen Erträge vernachlässigt hatten.

Dieser Prozess dauerte mehrere Jahre bis man im Jahre 2007 erstmals den Top-Wein Somni präsentierte, der international für Aufsehen sorgte. Dieser Erfolg war kein Zufall, sondern das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit in Verbindung mit den einzigartigen Lagen und dem dort vorherrschenden Mikroklima. Die Weine bestechen durch ihre Kombination von Kraft und Eleganz.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.