Pinot Noir Pernand-Vergelesses 1er Cru Ile des Vergelesses ungeschwefelt, sans Soufre ajoute 2017 CHANDON DE BRIAILLES

Pinot Noir Pernand-Vergelesses 1er Cru Ile des Vergelesses ungeschwefelt, sans Soufre ajoute 2017 CHANDON DE BRIAILLES
69,00 €
0,75 l • 92,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001130

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Pinot Noir
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 15°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 13,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Chandon de Briailles, 1 Rue Soeur Goby, 21420 Savigny-Lès-Beaune / France

Beschreibung

Information zum Wein: Der Pinot Noir stammt aus der 9,41 Hektar großen Premier-Cru-Lage Île de
Vergelesses in Pernand-Vergelesses. Die Lage wird eingerahmt von
Savignys Les Vergelesses sowie Pernands Les Vergelesses. Die Qualität
des Terroirs ist höher als die aller anderen Premier-Cru-Lagen des Ortes
und liegt eigentlich auf Grand-Cru-Niveau. Das Terroir von
Pernand-Vergelesses ist ähnlich wie das am Corton-Hügel von kiesel- und
kalkhaltigem roten Mergel geprägt, der über einen hohen Eisenanteil
verfügt. Die Domaine verfügt über 13,31 Hektar durchschnittlich
40-jähriger, teils sogar 80-jähriger Reben in Ostausrichtung.
 
Farbe: Violettrot
 
Nase: Der Pinot Noir aus der Kernlage Île de Vergelesses ist ein faszinierend
lebendiger, einladender Pinot, bei dem man die Abwesenheit von Schwefel
olfaktorisch kaum wahrnimmt. Die sonst oft so offensichtlichen süßen
Hefenoten findet man aktuell nicht. Dafür aber gibt es schwarze Kirschen,
ein paar Pflaumen und Waldbeeren. Insgesamt ist der Wein aromatisch
recht dunkel mit feinem Holz-Parfum und duftigen Noten von Veilchen,
Rosen und Kräutern.
 
Mund: Am Gaumen hat der Pinot eine aktuell geradezu perfekte Balance von
Feinheit, Kraft, Frische und Substanz. Es ist ein von frischer dunkler Frucht
geprägter Wein, durch die sich ein markantes reifes Tannin zieht, das
begleitet wird von einer ebenso reifen Säure und einer präsenten
Mineralität. Das ist ein tiefer und feiner Stoff, der rund wirkt und der sich
jetzt schon so trinkfreudig und offen präsentiert, dass es schwer werden
dürfte, davon etwas im Keller zu behalten.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 23.05.2019, Copyright
Christoph Raffelt

Das Weingut Chandon de Briailles in Savigny les Beaune wird von den beiden Geschwistern Claude und François de Nicolay geführt. François kümmert sich um die Weinberge und den Vertrieb, während Claude die Königin im Keller ist. Das Weingut besitzt beste Parzellen in Premier- und Grand Cru-Lagen, wie Aloxe- Corton und Corton-Charlemagne.

Sie sind überzeugt, dass große Terroirweine nur durch die bio-dynamische Bewirtschaftung entstehen können, die sie seit 2005 praktizieren. Obwohl die verschiedenen Lagen nicht weit auseinander liegen, unterscheiden sie sich doch deutlich in Boden und Klima. Diese unterschiedlichen Charaktere herauszuarbeiten und in perfekter Form darzustellen ist das große Ziel der beiden. Es gelingt ihnen auf eindrückliche Weise das herauszuarbeiten. Alle Weine besitzen Tiefe und Komplexität und vor Allem eine große Individualität.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.