Pinot Noir Savigny-Les-Beaune 1er Cru Les Lavieres ungeschwefelt sans Soufre ajoute 2017 CHANDON DE BRIAILLES

Pinot Noir Savigny-Les-Beaune 1er Cru Les Lavieres ungeschwefelt sans Soufre ajoute 2017 CHANDON DE BRIAILLES
52,64 €
0,75 l • 70,18 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001127

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Pinot Noir
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 15°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Chandon de Briailles, 1 Rue Soeur Goby, 21420 Savigny-Lès-Beaune / France

Beschreibung

Information zum Wein: Der Pinot Noir stammt aus der Premier-Cru-Lage Les Lavières in Savigny-lès-Beaune. Die Gemeinde liegt rund sechs Kilometer nordwestlich von Beaune und verfügt mit 383 Hektar über eine der ausgedehntesten Flächen in dieser Region. Die Premier-Cru-Lage Les Lavières befindet sich in Richtung Pernand-Vergelesses. Die Domaine besitzt 2,61 Hektar im Kernstück des 17,66 Hektar großen Weinbergs. Die Reben sind rund 50 Jahre alt und stehen in süd-südöstlicher Ausrichtung auf einem Boden, der aus einer Mischung von Sandstein, Sand und Mergel mit eisenhaltigem Eierstein (Oolith) im oberen Bereich und rotbraunem krümeligen Kalkstein im unteren Bereich besteht.

Farbe: mittleres Kirschrot

Nase: Der ungeschwefelte Pinot Noir aus der Einzellage Les Lavières aus Savigny-lès-Beaune präsentiert sich ähnlich einem leicht geschwefelten Wein mit Noten von reifen gequetschten Waldbeeren, insbesondere Waldhimbeeren. Neben einer leicht laktischen Note bietet der Sans Soufre eine zurückhaltend süßlich-hefige Komponente, wie man sie häufig verspürt bei Weinen.

Mund: Am Gaumen ist der Premier Cru zurückhaltender als der geschwefelte Wein. Er wirkt zunächst ähnlich weich und warm mit reifer Himbeer- und Erdbeerfrucht, zeigt dabei aber von Beginn an etwas mehr Säure. Auch hier spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Komponente. Denn mit Luft wird auch der Sans Soufre kraftvoller und tanninbetonter, und die erdigen Komponenten erhalten eine anderen Betonung. Entgegen der landläufigen Meinung, dass sich Weine ohne zugesetzten Schwefel von vornherein offener präsentieren (und beim Île de Vergelesses ist es auch so), ist dies hier nicht der Fall. Bei diesem Paar braucht der Sans Soufre einfach etwas mehr Zeit.
Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 23.05.2019, Copyright Christoph Raffelt

Das Weingut Chandon de Briailles in Savigny les Beaune wird von den beiden Geschwistern Claude und François de Nicolay geführt. François kümmert sich um die Weinberge und den Vertrieb, während Claude die Königin im Keller ist. Das Weingut besitzt beste Parzellen in Premier- und Grand Cru-Lagen, wie Aloxe- Corton und Corton-Charlemagne.

Sie sind überzeugt, dass große Terroirweine nur durch die bio-dynamische Bewirtschaftung entstehen können, die sie seit 2005 praktizieren. Obwohl die verschiedenen Lagen nicht weit auseinander liegen, unterscheiden sie sich doch deutlich in Boden und Klima. Diese unterschiedlichen Charaktere herauszuarbeiten und in perfekter Form darzustellen ist das große Ziel der beiden. Es gelingt ihnen auf eindrückliche Weise das herauszuarbeiten. Alle Weine besitzen Tiefe und Komplexität und vor Allem eine große Individualität.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte