Prosecco Superiore DOCG Rive Di Refrontolo 2020 DE STEFANI

Sonderpreis wegen der hervorragenden Auszeichnung in der VINUM Ausgabe Juni/2021 bis zum 31.06.2021 im Preis reduziert.

(Nur solange der Vorrat reicht)

 

Best Prosecco in the World 93 points WINE ENTHUSIAST

Prosecco Superiore DOCG Rive Di Refrontolo 2020 De STEFANI

12,50 € 13,50 €
0,75 l • 16,67 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1002167

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Angebot gültig bis 30.06.2021

Produktdetails

Rebsorte(n): Glera
Jahrgang: 2020
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2028
Trinktemperatur: 10°C
Säuregehalt:
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 11,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: De Stefani, Via Cadorna, 92, 30020 Fossalta di Piave / Italy

Beschreibung

Sonderpreis wegen der hervorragenden Auszeichnung in der VINUM Ausgabe Juni/2021 bis zum 31.06.2021 im Preis reduziert.

(Nur solange der Vorrat reicht)

 

Best Prosecco in the World 93 points WINE ENTHUSIAST

Prosecco Superiore DOCG Rive Di Refrontolo 2020 De STEFANI

 

Der Rive di Refrontolo Valdiobbiadene Prosecco Superiore weist in edler, eleganter Version die wesentlichen Merkmale des Prosecco auf. Wohlgeruch, Frische und Feinheit vermählen sich zur allerreinsten Ausdruckform. Trocken und naturbelassen am Gaumen sind Zeichen seiner vollkommensten Identität.

ANBAUGEBIET: der Besitz Colvendrame, in den Hügeln von Refrontolo zwischen Conegliano und Valdobbiadene, ein UNESCO-Weltkulturerbe, im Herzen des Prosecco-Gebiets mit kontrollierter und garantierter Herkunftsbezeichnung gelegen. Colvendrame ist der Name des Hügels, wo diese Weinberge liegen und wo ausgezeichnete klimatische Bedingungen vorherrschen.

Der Begriff "Rive" bezeichnet die steilen Hänge eines Hügels, die als beste Standorte für den Anbau der Glera-Trauben gelten. HÖHENLAGE: 200-350 m.

BODENBESCHAFFENHEIT: mittlere Dichte, mit einem guten Anteil an Lehm und Kalk. Präsenz von Tuffstein, der dem Wein seine charakteristischen Merkmale verleiht. KLIMA: mild, mit starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, ideale Voraussetzung zur Konservierung der Duftnuancen und des Säuregehalts der Trauben.

DICHTE UND ART DER REBSTÖCKE: 3.333 Rebstöcke/ha, kultiviert nach der "Guyot Methode".

ALTER DER REBSTÖCKE: 2017. WEINBERGBEARBEITUNG: die optimale Traubenreife wird einmal mit den gewohnten Anbaumethoden erreicht; zum anderen werden die jungen Triebe sorgfältig gestutzt. Desweiteren wird die Produktionsmenge sehr gering gehalten, um duftende, aromatische Trauben zu erzielen. LESE: Mitte September; die Lese erfolgt von Hand in Kisten.

WEINBEREITUNG: Pressen von den ganzen Trauben und Gärung bei kontrollierter Temperatur.

SCHAUMENTWICKLUNG: der Most wird nach der "Italienischen Methode" im Drucktank behandelt.

ORGANOLEPTISCHE EIGENSCHAFTEN: feine und anhaltende Perlage; strohgelbe Färbung mit ausgeprägten grünlichen Nuancen. Fülle von Aromen mit Duftnoten nach weißen Blüten, Maiglöckchen und grünem Apfel. Trocken und harmonisch am Gaumen und nachhaltende und angenehme Würze.

SERVIERTEMPERATUR: 5-6°C.

EMPFEHLUNG: ideal als Aperitiv, zur gesamten Speisenfolge und immer richtig zum Anstoßen.

LAGERUNG: kühl und dunkel lagern; diesen Wein genießt man am besten, wenn er noch jung ist.

 

 



Die Familie De Stefani stammt, wie aus offiziellen Dokumenten aus dem Jahr 1624 hervorgeht, aus Refrontolo, einem kleinen Ort im Hügelland des Veneto. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts machte Valeriano De Stefani, der Begründer der gleichnamigen Kellerei die besten Bodenverhältnisse zur Produktion von Weinen außergewöhnlichen Charakters im Weinbaugebiet Colvendrame in Refrontolo, im Hügelland zwischen Conegliano und Valdobbiadene, nordöstlich von Venedig aus.

Seinem Sohn Valeriano, dem Vertreter der 2. Generation und der Anregung von dessen pedantischer Gattin verdankt die Kellerei die Tradition, der die Familie De Stefani stets treu blieb, nämlich uneingeschränkte, kompromisslose Aufmerksamkeit bei der Produktion der Weine.

Tiziano, der Vertreter der 3. Generation, stieß auf der Suche nach Weinbaugebieten, die sich ganz besonders gut für die Produktion von Weinen großen Charakters eignen, auf den ton- und mineralhaltigen Boden längs des Piave und fand in den Weingütern Pra' Longo in Monastier di Treviso und Le Ronche in Fossalta di Piave, beide nordöstlich von Venedig und unweit der Adria und der Dolomiten die idealen Bodenverhältnisse. Ohne die alten Traditionen aufzugeben, führte er bedeutende Neuerungen bei der Betreuung der Weingüter und bei der Weinbereitung, die Verfeinerung und den Vertrieb.

Alessandro De Stefani, der Vertreter der 4. Generation, folgt bei der Produktion seiner Weine, die aus Trauben alter Rebstöcke von großer Dichte gewonnen werden, einer ganz persönlichen Philosophie. Seine Vorliebe für autochthone Rebsorten hat ihm ein weltweites Kundennetz eingebracht und seine Weine sind in den wichtigsten italienischen Weinführern zu finden. Die jährliche Produktion des ungefähr 60 ha großen Weinbaugebiets beläuft sich auf etwa 400.000 Flaschen.

Tiziano und Alessandro, dem heute auch seine Frau Chiara zur Seite steht, sind weiterhin die Önologen des Unternehmens De Stefani und signieren jede einzelne Flasche, die die Kellerei verlässt.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte