Riesling Deidesheimer Leinhöhle -N- 2019 WEINGUT MICHAEL ANDRES

Riesling Deidesheimer Leinhöhle -N- 2019 WEINGUT MICHAEL ANDRES
19,00 €
0,75 l • 25,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001921

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Riesling
Jahrgang: 2019
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 12,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Weingut Michael Andres, Hauptstr. 33A, 67152 Ruppertsberg/Pfalz / Germany; Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-039

Beschreibung

Michael Andres liefert auf dem modern-puristischen Etikett sinnvolle
Informationen ab. Seine -N- Serie beschreibt er selbst folgendermaßen:
N - atural N - o filtrationN - o limitsN - ext level

Farbe: Klares Strohgelb, grüne Reflexe

Nase: Der Riesling aus der Deidesheimer Leinhöhle ist alles andere als
konventionell. Die Nase erinnert an saftige Mirabellen, Kamillenblüten,
Mandarinenhaut und ein wenig Ingwer. Ebenso entwickelt sich im Glas ein
wenig Austernschale, ein dezent maritimer Ton und Zitronenzesten. Auch
frische Gartenkräuterlassen sich im Glas erspüren. Expressiv, aber in sich
sehr stimmig. Dieser sensorische Eindruck vermittelt einen äußerst
spannenden Moment und birgt eine hohe Erwartungshaltung.

Gaumen: Und er wird diesen hohen Erwartungen gerecht. Nahtlos knüpft er an den
sensorischen Eindruck an. Am Gaumen zeigt er eine sehr fordernde
Haptik. Kühl, steinig und klar dabei. Die gelben Nuancen von Mirabelle,
Ingwer und Kamille treten in den Hintergrund und überlassen den
maritimen und zitronigen Aromen die große Bühne. Ein spannendes, von
ausufernden Aromen geprägtes Finale nagelt sich lange am Gaumen fest.
Voller Tiefgang und Langatmigkeit.
Die 2019er Leinhöhle -N- liefert richtig ab. Großartiges Preis-Genuss-Verhältnis.

Verkostungsnotiz von Marian Henß vom 07.09.2020, Copyright Marian Henß



Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

 



1993 beschloss Michael Andres, sein eigenes Weingut zu gründen. 2006 folgte aus tiefer Überzeugung die Zertifizierung als Bio-Betrieb und der Einstieg in die Auseinandersetzung mit jenen Anbaumethoden, die man gemeinhin Biodynamik nennt. Antrieb war stets, das Terroir meiner Lagen noch besser zu begreifen und eine ganz eigene Charakteristik der Weine perfekt herauszuarbeiten.
Mein Tun im Weinberg ist von der Arbeit mit den Händen geprägt: Handarbeit, Handlese, Selektion von Hand. Diese konkrete Verbindung zur Natur, das Fühlen und Spüren, trägt im wesentlichen zur Qualität meiner Weine bei.
Das Herstellen und Ausbringen des organischen Düngers, der biodynamischen Präparate zu genau definierten Zeitpunkten, fühlen sich gut und richtig an. Schon mein Vater verzichtete seit den 80er Jahren auf Herbizide bei der Bewirtschaftung unserer Reben. Heute sind alle Weinberge seit vielen Jahren in ökologischer Bewirtschaftung und befinden sich im Einklang mit der Natur.
Die Weine werden nach biologisch-biodynamischen Leitlinien erzeugt. Beim Ausbau im Keller steht die schonende Traubenverarbeitung an erster Stelle. Minimalinvasives Arbeiten und so viel Zeit wie möglich. Der Ausbau erfolgt überwiegend in Edelstahl- und kleinen Holzfässern.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte