Riesling Hipping Kabinett Grosse Lage 2017 WEINGUT SCHÄTZEL

Riesling Hipping Kabinett Grosse Lage 2017 WEINGUT SCHÄTZEL
25,00 €
0,75 l • 33,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000189

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Riesling
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2030
Trinktemperatur: 12°C
Säuregehalt: 11,5 g/l
Restsüße: 55 g/l
Alkoholgehalt: 7,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Weingut Schätzel, Obersdorfer Str. 34, 55283 Nierstein/Rheinhessen /Germany

Beschreibung

Riesling Hipping Kabinett Grosse Lage 2017 WEINGUT SCHÄTZEL

Farbe
mittleres Strohgelb
 
Nase
Längst hat sich Kai Schätzel zum Kabinett-Spezialisten am Niersteiner
Roten Hang entwickelt. Im Hipping entsteht ein außergewöhnlich
komplexer und doch leichter und beschwingter Kabinett, der sich ? typisch
für Schätzel ? mit Noten von Speck und Autowerkstatt öffnet, bevor die
klare weiße und gelbe Frucht von Nektarinen, Pfirsichen, Äpfeln und ferner
der phenolische und herbale Charaker sowie die zitrischen Noten von roter
Grapefruit und Limette durchdringen. Dann aber übernehmen sie schnell
das Ruder, und während man das Glas zum Munde führt, erhascht man
noch ein paar Noten von Ingwer, Kardamom und weißen wie auch violetten
Blüten.
 
Gaumen
Wie schon beim einfacheren KabiNett baut sich beim Hipping ein immenser
Druck am Gaumen auf. Der Wein hat Kraft und Tiefe, gebärdet sich aber
wie eine junge Elfe. 55 Gramm Süße bei 11,5 % (sic!) Säure und 7 %
(nochmal sic!) Alkohol sorgen für viel Stimmung und noch mehr Trinkfluss.
Das ist so frisch wie ein Gebirgsbach, in den jemand ein paar Zuckerrüben
versenkt hat. Dazu kommt wiederum eine leichte Phenolik und viel
Mineralität. Die zitrisch fordernden Fruchtkomponenten werden am
Gaumen ergänzt durch eine rote säurebetonte Frucht wie rote
Johannisbeere und Berberitze, ferner durch salzige Noten. Was für ein
delikates, zwischen hellen, roten und dunklen Noten tänzelndes
Prachtstück!


Verkostungsnotiz von
vom 24.09.2018, Copyright Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER
 
 

Kai Schätzel kennen wir schon, als er gerade anfing das verschlafene Nierstein aufzumischen. Ein Sylvaner aus wurzelechten Stöcken aus dem Hipping! Das war eine Ansage. Aber auch seine Rieslinge haben von Anfang an überzeugt. Immer etwas anders und überraschend, aber nie gewollt. Fast in Rekordzeit wurde er in den VDP aufgenommen und reihte sich problemlos in die Phalanx der großen Namen der Rheinfront ein, zeigt den etablierten Güter vielleicht sogar ein bisschen den Weg, wo es mit den Weinen aus dem Roten Hang hingehen kann.

Experimentierfreudig, kompromisslos, Qualitäts-fanatisch. Das hat Kai dorthin gebracht wo er jetzt ist: "Schätzel ist eine der aufregendsten und interessantesten Neuentwicklungen in der deutschen Weinkultur" Was sich fast wie ein Ritterschlag anhört, schreibt Stefan Reinhard für den Wine Advocat.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte