Riesling Marienburg Grosses Gewächs Falkenlay 2018 CLEMENS BUSCH

Riesling Marienburg Grosses Gewächs Falkenlay 2018 CLEMENS BUSCH
34,50 €
0,75 l • 46,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001924

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Riesling
Jahrgang: 2018
Parker Punkte: 95
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Weingut Clemens Busch, Kirchstrasse 37, 56862 Pünderich / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-039

Beschreibung

Farbe: helles Strohgelb

Nase: Der Marienburg Falkenlay 2018 Riesling macht einen Auftakt mit ein
wenig Senfsaat, zerstoßenem Stein mit leichter Rauch- und Flint-Würze,
Lanolin, etwas Speck und vielen getrockneten Gartenkräutern. Frucht
findet man hier kaum, es sei denn aus einem hell zitrischen Bereich.

Mund: Am Gaumen präsentiert sich der Riesling zunächst seidig, gleichzeitig
kraftvoll und würzig mit einem ein wenig süß und würzig wirkendem Lardo
di Colonnata, der auf der Zunge zerfließt. Dann wird es wieder trocken und
zwischenzeitlich sogar kühl. Die Säure wirkt etwas reifer als beim Fahrlay,
ist aber immer noch klar und griffig. Der Wein besitzt eine große innere
Spannung, ist stoffig und kompakt, lang und wird mit Luft und Wärme
immer komplexer. Gleichzeitig wird auch die Säure immer lebendiger,
klarer und druckvoller.

Verkostungsnotiz von Christoph Raffelt vom 24.08.2020, Copyright Christoph Raffelt

 

Direkt gegenüber dem Stammhaus am anderen Moselufer befindet sich der größte Teil der Weinberge der Familie Busch in der Lage Marienburg. Die frühere Unterteilung in Einzel-lagen fiel in den 1970-iger Jahren der Weingesetzgebung zum Opfer. Um die spezifischen Unterschiede innerhalb der Lage Marienburg hervorzuheben, vinifiziert Clemens Busch die Parzellen getrennt und füllt die Weine unter den ehemaligen Parzellenbezeichnungen, wie etwa Fahrlay oder Flakenlay ab. So kommen die verschiedenen Schieferböden (blauer, grauer und roter Schiefer) sowie die speziellen Mikroklimata im Wein deutlich zum Ausdruck. Die Weine, die sehr spät gelesen werden, zeichnen sich durch eine enorme Reichhaltigkeit und Kraft sowie mineralische Substanz aus.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.