Riesling Marienburg Spätlese Goldkapsel VDP Grosse Lage 2019 CLEMENS BUSCH

Riesling Marienburg Spätlese Goldkapsel VDP Grosse Lage 2019 CLEMENS BUSCH
29,50 €
0,75 l • 39,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001462

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Riesling
Jahrgang: 2019
Parker Punkte: 94
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 12°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 7,5 %vol.
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Weingut Clemens Busch, Kirchstrasse 37, 56862 Pünderich / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-039

Beschreibung

Riesling Marienburg Spätlese Goldkapsel VDP Grosse Lage 2019 CLEMENS BUSCH

Die Pündericher Marienburg liegt direkt gegenüber dem Haus der Buschs fast in Steinwurf-Nähe und doch auf der anderen Seite der Mosel. Die von grauem Schiefer dominierte Lage wurde schon in der mittlerweile 150 Jahre alten Lagenkarte von Mosel, Saar und Ruwer in die erste Kategorie gewählt.

 

Die Reben erhalten nach der Lese und Sortierung eine längere Maischestandzeit und werden sehr langsam mit geringem Druck gepresst und spontan vergoren. Die Klärung findet durch Sedimentation statt. Außer kleinen Schwefelgaben kommt nichts mehr hinzu. Der Ausbau erfolgt in traditionellen moselanischen Fuderfässern von 1.000 Litern Fassungsvermögen. Die Großen Gewächse werden normalerweise im Spätsommer gefüllt.

 

Farbe:

sattes Strohgelb

 

Nase:

Die Marienburg Spätlese Goldkapsel ist ein wunderbar konzentrierter Riesling, in dem man all das findet, was die Buschs in den trockenen Großen Gewächsen nicht zulassen. Während man dort auf die Würze des Bodens, auf Schiefergestein und Kühle setzt, ist die Spätlese üppig und opulent mit vielen Noten auf den gelbem Spektrum eines Obstgartens inklusive reifer Grapefruits und Orangen. Trotzdem findet sich hier natürlich der Schiefer, ein Hauch von Flint, Kräutern und etwas blondem Tabak.

 

Gaumen:

Am Gaumen zeigt sich die für diesen Jahrgang typische Harmonie von reifer Frucht und reifer Säure, die trotzdem ungemein vital daherkommt. Dieser Wein ist so richtig saftig, den kann man schlotzen, da rinnt der Riesling bei 7,5 Vol. %  in Wogen über die Zunge und es findet sich gleichzeitig eine frische, pikante und herbe Note in all den gelben Früchten und ebenso ein leicht salzig-pikantes Finale.

Verkostungsnotiz von  vom 14.07.2020, Copyright Christoph Raffelt

 

Direkt gegenüber dem Stammhaus am anderen Moselufer befindet sich der größte Teil der Weinberge der Familie Busch in der Lage Marienburg. Die frühere Unterteilung in Einzel-lagen fiel in den 1970-iger Jahren der Weingesetzgebung zum Opfer. Um die spezifischen Unterschiede innerhalb der Lage Marienburg hervorzuheben, vinifiziert Clemens Busch die Parzellen getrennt und füllt die Weine unter den ehemaligen Parzellenbezeichnungen, wie etwa Fahrlay oder Flakenlay ab. So kommen die verschiedenen Schieferböden (blauer, grauer und roter Schiefer) sowie die speziellen Mikroklimata im Wein deutlich zum Ausdruck. Die Weine, die sehr spät gelesen werden, zeichnen sich durch eine enorme Reichhaltigkeit und Kraft sowie mineralische Substanz aus.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.