Riesling Ölberg GG 2016 WEINGUT SCHÄTZEL

Riesling Ölberg GG 2016 WEINGUT SCHÄTZEL
28,27 €
0,75 l • 37,69 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000400

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Riesling
Jahrgang: 2016
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 12°C
Säuregehalt: 8,6 g/l
Restsüße: 5 g/l
Alkoholgehalt: 11,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Weingut Schätzel, Obersdorfer Str. 34, 55283 Nierstein/Rheinhessen /Germany

Beschreibung

Riesling Ölberg GG 2016 WEINGUT SCHÄTZEL

Farbe: Helles goldgelb mit grünen Reflexen.

Nase: Das 2016 Riesling Große Gewächs vom Ölberg zeigt sich in der Nase nur zaghaft und deutet seine Aromatik nur an statt sie in grellen Farben an die nächste Wand zu sprühen. Florale Noten erinnern an Orangenblüten und Holler, Zitrusnoten zeigen sich ebenso wie würzige Aromen, die an weißen Pfeffer und Küchenkräuter erinnern. Niemals eindeutig oder gar laut, vielmehr eine leise Prophezeiung.

Mund: Mit großer Präzision und glasklarem, kristallinen Kern fließt er über des Zechers Gaumen wie ein kühler Gebirgsbach über Kieselsteine. Filigran und fein ist er strukturell in Stein gemeisselt, die vibrierende Säure wie ein Zitteraal, unterlegt von saliner Mineralik und flankierendem, animierendem Bitterstoff. Nichts haut hier auf den Putz, sondern setzt bei aller Präzision und klarem Schiff auf Understatement. Trotz warmen Jahrgangs hat der Ölberg nichts Fettes oder Ausladendes, sondern singt das stille Lied vom Terroir, dass er mit zarten 11,5% mustergültig auf die Flasche übersetzt.

Verkostungsnotiz von vom 01.06.2018, Copyright Sebastian Bordthäuser


Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Kai Schätzel kennen wir schon, als er gerade anfing das verschlafene Nierstein aufzumischen. Ein Sylvaner aus wurzelechten Stöcken aus dem Hipping! Das war eine Ansage. Aber auch seine Rieslinge haben von Anfang an überzeugt. Immer etwas anders und überraschend, aber nie gewollt. Fast in Rekordzeit wurde er in den VDP aufgenommen und reihte sich problemlos in die Phalanx der großen Namen der Rheinfront ein, zeigt den etablierten Güter vielleicht sogar ein bisschen den Weg, wo es mit den Weinen aus dem Roten Hang hingehen kann.

Experimentierfreudig, kompromisslos, Qualitäts-fanatisch. Das hat Kai dorthin gebracht wo er jetzt ist: "Schätzel ist eine der aufregendsten und interessantesten Neuentwicklungen in der deutschen Weinkultur" Was sich fast wie ein Ritterschlag anhört, schreibt Stefan Reinhard für den Wine Advocat.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.