Riesling Schlossberg Grand Cru Cuvee Sainte Catherine L inedit 2017 WEINBACH

Riesling Schlossberg Grand Cru Cuvee Sainte Catherine 2017 WEINBACH
69,00 €
0,75 l • 92,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000223

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Riesling
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt: 6,7 g/l
Restsüße: 20 g/l
Alkoholgehalt: 13,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Domaine Weinbach, Route du Vin 25, 68240 Kaysersberg / France

Beschreibung

Farbe: mittleres Strohgelb
 
Nase: Vom mittleren Schlossberg-Hang, innerhalb der zur Cuvée Ste. Catherine
gehörenden Lagen, stammt dieser spät gelesene Riesling. Er öffnet sich
mit einer Frucht von gelbem und rotem Apfel, etwas Reineclaude sowie
Apfelschale. Dann wird es zitrisch. Kumquats sind es und Orangen, die den
Ton angeben. Dazu kommt immer mehr Würze vom rauchigen Stein, von
Kurkuma und Ingwer, Noten also, die sich durch alle Schlossberg-Weine
ziehen. Hier aber ist zusätzlich noch etwas Petrol im Spiel, was die späte
Lese im Duft andeutet. Insgesamt aber wirkt auch dieser Schlossberg
angenehm straff und klar in seiner aromatischen Ausrichtung.
 
Gaumen:  Zunächst ist der L'Inedit cremig und weich am Gaumen, sehr saftig und
fruchtbetont mit viel reifer Orangenfrucht und einer weich wirkenden Säure.
Und obwohl dieser Riesling natürlich über etwas weniger Säure und
stattdessen über 20 Gramm Fruchtsüße verfügt, wird er hinten hinaus
immer druckvoller. Zudem findet sich auch die prägnante Würze und
Mineralität erst am hinteren Teil des Gaumens und im ellenlangen Finale.
Da dreht der Wein so richtig auf. Kurkuma und Ingwer sind wieder da,
zudem der Stein, etwas Zimt und Orangeat. Und trotz aller sich
aufbauenden Fülle ist der Riesling immer klar sowie strukturiert und bleibt
im absolut positiven Sinne eher auf der schlanken und frischen Seite. Je
länger man diesem Wein nachspürt, der im ersten Moment weniger
explosiv ist als viele seiner Vorgänger, desto eindrücklicher wird dieses
Riesling-Erlebnis. Denn mit Luft und etwas Wärme wird dieser Wein zu
einem absolut stimmigen, harmonischen und komplexen Ereignis.

Verkostungsnotiz von vom 15.10.2018, Copyright Christoph Raffelt


Geschenkverpackungen finden Sie 
HIER

Präsident Charles de Gaulle war ein gern gesehener Gast auf der Domaine Weinbach. Sogar Staatsgäste lud er auf dieses erwürdige 1612 gegründete Weingut rund um Kayserberg im Steingarten des ehemaligen Kapuzinerklosters. Die Mönche bauten hier bereits seit dem Jahre 890 Wein an und verliehen dem Weingut seinen Namen nach dem kleinen Bach, der durch den Steingarten fließt.

Nach dem Tod des legendären Weinvisionärs Théo Faller übernahm seine Frau Colette das Weingut, das sie heute noch mit ihren beiden Töchtern Catherine und Laurence leitet. Unter ihrer Ägide hat sich der Weltruf unbeirrt fortgesetzt und bei vielen Weinkennern und Weinliebhabern besitzt die Domaine dank ihrer charaktervollen und eleganten Kreszenzen Kultstatus.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.