Roter Veltliner unfiltriert 2018 FRITSCH

Roter Veltliner unfiltriert 2018 FRITSCH
17,06 €
0,75 l • 22,75 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1001631

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Roter Veltliner
Jahrgang: 2018
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2025
Trinktemperatur: 12°C
Säuregehalt: 4,9 g/l
Restsüße: 1 g/l
Alkoholgehalt: 12,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Weinberghof Fritsch, Oberstockstall 24, A-3470 Kirchberg am Wagram / Austria, Bio-Zertifikat: AT-BIO-402

Beschreibung

Farbe: Tiefes Strohgelb mit leuchtend klaren Reflexen.
 
Nase: Eine Melange aus floralen, nussigen und fruchtigen Aspekten skizzieren
den Auftritt dieser raren Diva in der Nase. Der 2018 Roter Veltliner
unfiltriert vom Weingut Fritsch oszilliert zwischen Lanolin, Stockrosen,
Mandelblüte und grünen Mandeln sowie gelbem, mürbem Apfel und
grünem Tee. Mit der dringend angeratenen Belüftung zeigen sich
zunehmend Noten nach Bienenwachs, Dörrobst und milden Gewürzen
nach Muskatblüte.
 
Mund: Animierend mit feinem Bitterton und saftig öliger Viskosität am Gaumen ist
der Rote Veltliner ein seltener, doch gern gesehene Gast im Glas. Cremig
mit zartem Schmelz und animierender Phenolik ist seine Säure kompakt
eingebunden, agiert stillschweigend im Hintergrund und sorgt für die rechte
Beschleunigung am Gaumen. Der Flow laid back, die Fenster
runtergekurbelt und völlig legal innerhalb der
Geschwindigkeitsbeschränkung fliesst er entspannt über den Gaumen, ob
zum Apero oder zu Tisch.

Verkostungsnotiz von Sebastian Bordthäuser vom 09.07.2020, Copyright Sebastian  Bordthäuser



Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Das Weingut Fritsch befindet sich in Oberstocktal rund 60 km westlich von Wien im Weinbaugebiet Wagram. Erst seit 2007 hat der Wagram den Status einer eigenen Anbauregion erhalten und ist damit das jüngste Weinbaugebiet. Vorrangig Löss und andere weiche Sedimente bestimmen die über vierzig Meter hohe Geländestufe. Löss, auch das gelbe Pulver genannt, bietet den Trauben exzellente Bedingungen, da er Wärme und Wasser gleichermaßen gut speichern kann und daher ausgleichend auf Sonne und Regen wirkt.

Karl Fritsch baut hier die typischen Sorten der Region an, machte sich auch als Rotweinpionier am Wagram einen Namen. Seit 2008 gehört das Weingut dem exklusiven Kreis der Traditionsweingüter Österreichs an.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.