Saint-Aubin blanc 1er Cru Les Meurgers 2014 DOMINIQUE DERAIN

Saint-Aubin blanc 1er Cru Les Meurgers des Dents de Chien 2014 DOMINIQUE DERAIN
63,00 €
0,75 l • 84,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1264142

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Chardonnay
Jahrgang: 2014
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2036
Trinktemperatur: 11°C
Säuregehalt: 7,1 g/l
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 13,0 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Domaine Dominique Derain, 46 rue des Pèrrières, 21190 Saint-Aubin / France

Beschreibung

Saint-Aubin blanc 1er Cru Les Meurgers des Dents de Chien 2014 DOMINIQUE DERAIN
Farbe: Leicht gedecktes mittleres Goldgelb.
 
Nase: Frisch eingeschenkt dringen beim 2014er Saint Aubin 1er Cru Les
Meurgers des Dents de Chien Aromen von Weinbergspfirsich, ätherische
Orangennoten, Milchkaffee, Brioche und Trockengebäck hervor. Umso
länger er Sauerstoffkontakt bekommt umso intensiver wird sein Aroma und
es gesellen sich Noten von hellem Tabak, Zedernholz und Zimtstange
hinzu. Hier befindet sich ein Verführer im Glas, charmant und zugleich
präzise und jugendlich.
 
Gaumen: Am Gaumen gleitet der 2014er Saint Aubin 1er Cru Les Meurgers des
Dents de Chien förmlich über die Zunge. Die charmanten Noten der Nase
weichen einer frischen Säure und einer wunderschönen und salzigen
Mineralität. Ein feiner und noch jugendlicher Tropfen, der Reife-und
Entwicklungspotential besitzt. Im momentanen Stadium braucht er viel Luft
und die Begleitung von intensiver Küche. Geduld ist gefragt bei diesem
Traum Chardonnay mit großartigem Entwicklungspotential.
 
Empfehlung: Unbedingt dekantieren und nicht zu kalt servieren, ein paar Tage der
Öffnung lassen ihn gewinnen.

Dominique Derain wurde 1955 in Beaune im berühmten Hospice de Beaune geboren. Nach verschiedenen Aufenthalten in ganz Burgund und vielfältigen Studien wandte er sich nach fünf Jahren als Fassmacher dem Beruf des Winzers zu. Schon als Kind träumte er davon, seinen eigenen Wein zu machen. Zehn Jahre lang sammelte er Erfahrungen bei verschiedenen Weingütern. 1988 erwarb er schließlich einen Weinberg in St-Aubin. Dies ist der Beginn der Domaine, die noch heute ihren Sitz im alten Pfarrhaus des Dorfes hat.

Nach einer persönlichen Begegnung mit Maria Thun reifte in ihm die Idee des bio-dynamischen Anbaus, die er dann nach weiteren Treffen auf seiner Domaine umsetzte. Zusammen mit Mme. Lalou Bize-Leroy von Romanée-Conti war Dominique Derain der erste biodynamisch arbeitende Winzer im Burgund.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.