Scapigliato IGT Toscana Rosso 2017 CALAFATA

Scapigliato IGT Toscana Rosso 2017 CALAFATA
13,50 €
0,75 l • 18,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000039

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Aleatico Ciliegiolo
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2020
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 5,2 g/l
Restsüße: 0 g/l
Alkoholgehalt: 11,5 %vol
Allergene:

Enthält Sulfite

Abfüller: Agricola Calafata, Società Cooperativa Agricola Sociale, Piazzale Arrigoni 2, 55100 Lucca /Italy

Beschreibung

Farbe: In leuchtendem, leicht durchscheinendem Granatrot zeigt sich der Wein klar und glänzend im Glas.

Nase: Erdverbundene Leichtigkeit lautet die Devise dieses fruchtgeladenen Rotweins. Sein Duft hat alle roten Beeren in seinem Körbchen gesammelt und penibelst auf deren Frische geachtet. Rote Stachelbeeren, Walderdbeeren und Brombeeren verbreiten fröhlich ihren Duft. Zugleich wird dieser sowohl erfrischt, als auch geerdet durch Orangenminze, Basilikum und Ingwer, sowie Maroni und einem zarten Hauch von Trüffel.

Gaumen: Am Gaumen gibt sich der 2017 Scapigliato aus den autochtonen Rebsorten Aleatico und Ciliegiolo von Calafata farbenblind.

Das heißt: Bei all seiner Rotfruchtigkeit hat er, durch eine Mazeration der Maische von nur 5 Tagen, ein samtiges, ja fast schüchternes Gerbstoffgerüst, das ihn kleidet wie ein Seidenschal. Unkomplizierte Saftigkeit und Trinkvergnügen werden hier nonchalant vereint mit höchstem Qualitätsanspruch. Nicht nur im Sommer ist dieser rote Leichtwein am besten gekühlt, bei etwa 14°C, zu genießen und birgt hohes Suchtpotential in sich.

Geschenkverpackungen finden Sie  HIER

Mauro Montanaro ist mehr als nur Winzer und Calafata mehr als nur ein Weingut.




Es ist ein wunderbares Projekt, dass es so wohl noch nie gab. In den Hügeln oberhalb von Lucca, mit den Ausläufern der apuanischen Alpen im Norden und der nur 20 km entfernten Mittelmeerküste im Westen, liegen seit den späten Neunziger Jahren Weinberge brach. Mauro und zwei seiner Freunde konnten die Besitzer dafür begeistern ihnen die teils bis zu 90 Jahre alten Rebflächen zu verpachten.
Die Einwohner der Gegend halfen nach und nach mit mehr Weinbergen, Geräten, Tanks und Fässern. So entstand über die letzten Jahre ein Projekt, dass eine Geschichte von Wiederbelebung, Engagement und Zusammenhalt erzählt.

Heute keltern die drei Freunde 5 großartige Weine aus teils autochthonen alten Rebsorten. Bewirtschaften zusätzlich knapp 50 ha. Gemüsefelder (aus denen übrigens ein unglaublich gutes Tomatensugo hergestellt wird) und beschäftigen 15 Mitarbeiter. Allesamt politische Flüchtlinge, ehemalige Drogenabhängige oder andere Menschen, die von der Gesellschafft ausgegrenzt wurden. Wie gesagt, ein wirklich wunderbares Projekt!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.