Siccagno IGT Sicilia 2016 ARIANNA OCCHIPINTI

Siccagno IGT Sicilia 2016 ARIANNA OCCHIPINTI
27,50 €
0,75 l • 36,67 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1000456

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Nero d'Avola
Jahrgang: 2016
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2028
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt: 5,9 g/l
Restsüße: 2 g/l
Alkoholgehalt: 13,0 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Azienda Agricola Arianna Occhipinti, Via dei Mille 55, 97019 Vittoria / Italy

Beschreibung

Siccagno IGT Sicilia 2016 ARIANNA OCCHIPINTI
 
Farbe: Dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen

Informationen: Dieser Wein stammt von kleinbeerigen und konzentrierten Nero d?Avola-Klonen, die in Vittoria Siccagna genannt werden. Arianna Occhipinti baut diesen Wein seit dem ersten Jahrgang aus, den sie verantwortet hat. Der Nero d?Avola steht rund 280 Meter über Meereshöhe auf Terra-rosa-Boden mit Kreide-Einsprengseln und einem kalkreichen Unterboden. Ausgebaut wird nach spontaner Vergärung und 30 Tagen Mazeration im 25-Hektoliter-Holzfass über 22 Monate.

Nase:  Für Arianna Occhipininti ist der Nero d?Avola zugleich aristokratisch und poetisch melancholisch. Sie drückt das in ihrem Siccagno auf wunderbare Weise aus. Während der Frappato ein Springinsfeld ist, zeigt sich der Nero erdverbunden mit Noten von Waldboden und Unterholz, reifen, zu Boden gefallenen Pflaumen, ein klein wenig Vanille und Wacholder. Das Aristokratische findet sich in der noblen Würze und der feinen Holznote, die erst mit Luft mehr Raum gewinnt.

Mund: Nero d?Avola kann schon recht plump sein und wird zudem gerne überreif gelesen. Hier zeigt sich die andere Seite des Nero d?Avola. Und die spricht von einem natural Ansatz mit wenig Intervention im Keller und einem Gefühl für den richtigen Lesezeitpunkt. Dieser Nero d?Avola ist jung und frisch. Er hat zwar die rebsortentypischen Attribute eines recht weichen, pudrigen Tannins und einer markanten Pflaumenaromatik. Doch mischen sich hier auch rote Beeren in die Aromatik, man findet eine griffige Phenolik und eine präzise Säure. Dieser Wein wirkt wie ein sizilianischer Beaujolais aus Morgon, der ein gutes Reifepotential besitzt, aber auch jetzt auf der Frucht schon großen Spaß bereitet.

Verkostungsnotiz von vom 05.12.2018, Copyright Christoph Raffelt
 

Der Weinbau hat rund um die Stadt Vittoria, wo Arianna Occhipinti lebt und ihre Weine kultiviert, eine lange Tradition. Am Fuße der Iblei-Berge liegt ihr Weingut "Fossa di Lupo" - die Höhle des Wolfs. Den Trauben der Region, Frappato und Nero D'Avola, gehört ihre ganze Leidenschaft. Ihr größtes Anliegen ist es, die Kraft und Harmonie des Nero D'Avola und die Frische und Eleganz des Frappato zu erhalten.

Arianna schätzt die Eigenschaft der beiden Rebsorten wunderbar miteinander zu harmonieren, obwohl sie doch so verschieden sind. Sie bewundert ihre Kraft und ihre Fähigkeit Vergangenheit und Zukunft in sich zu vereinen. Wer übrigens glaubt, Arianna und Giusto Occhipinti seien verwandt, liegt goldrichtig: Giusto ist ihr Onkel.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.