Syrah Léone 2006 PEYRE ROSE

Syrah Léone 2006 PEYRE ROSE
65,00 €
0,75 l • 86,67 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1264365

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Syrah Mourvèdre
Jahrgang: 2006
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential: 2028
Trinktemperatur: 16°C
Säuregehalt: 5,2 g/l
Restsüße: 3 g/l
Alkoholgehalt: 14,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Domaine Peyre Rose, Route de Villeveyrac, 34230 Saint Pargoire / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-10

Beschreibung

Syrah Léone 2006 PEYRE ROSE

Informationen zum Wein: Der Léone ist ein Syrah mit einem kleinen Anteil Mourvèdre, ausgebaut über fast zehn Jahre im großen Holzfuder und Zementtank.

Farbe: dunkel purpurfarben mit violetten Reflexen

Nase: Der Syrah Léone präsentiert sich deutlich dunkler, vor allem aber dunkelbeeriger als sein Counterpart, der Clos de Cistes. Die andere Lage und der Anteil von Mourvèdre sorgen für einen wunderbar wilden Charakter mit einer Mischung aus Waldbeeren, Oliventapenade, Noten von Fleisch, Rost und Hustensaft, vor allem aber Gewürzen und Kräutern. Es findet sich ein leichter Ton von Lambic-Bier mit einer Süße, die das reife Lesegut verrät.

Gaumen: Auch am Gaumen zeigt sich der dunkle Charakter, der von einem massiven, aber auf den Punkt gereiften Gerbstoff unterstützt wird. Der Syrah steht voll im Saft; denn die Erträge für diesen Wein sind gering, der Lesezeitpunkt spät, sodass die Rebsorte ganz südlich, kräftig und dunkel daherkommt. Durch die reife Frucht zieht sich nichtsdestotrotz eine klare stützende Säure. Markant ist hier neben der Frucht die kräftige Kräuterwürze, in die sich Pfeffer, gemahlener Stein und trockenes Holz mischen. Der Syrah Léone ist ein dunkler, geradezu monumentaler Wein.

Die Domaine Peyre Rose zählt zu den Ikonen im Languedoc. Das Weingut wurde 1982 von Marlène Soria gegründet. Madame Soria erwarb Ende der 70er Jahre ein Stück Land in der Nähe von Pézenas mitten in der Garrique. Sie war damals schon fest davon überzeugt, dass dieses Terroir das Zeug zu großen Weinen hat. Steinige Tonböden, relativ hoch gelegen, aber doch noch so nah am Meer, dass der ausgleichende Einfluss spürbar ist. Sie pflanzte überwiegend Syrah, aber auch Mourvèdre und Grenache zudem etwas Roussanne, Rolle und Viognier.

Von Anfang an wurden die Weinberge biodynamisch bewirtschaftet. Im Keller wird auf jeglichen technischen Einfluss verzichtet. Der Holzeinsatz ist sehr moderat. Auf den Markt kommen sie frühestens nach 6 Jahren, in der Phase der ersten Trinkreife. Potential haben die Weine für mehrere Jahrzehnte!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.