Grappa di Barolo 0,7L ROAGNA

Grappa di Barolo 0,7L ROAGNA
69,00 €
0,70 l • 98,57 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stk

Artikelnummer: 1002944

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): -
Jahrgang: -
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,70 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 45 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Azienda Agricola I Paglieri, Loc. Paglieri 9, 12050 Barbaresco / Italy

Beschreibung

Grappa di Barolo 0,7L ROAGNA
 

Der Grappa di Barolo 45% Vol. Alkohol

Alles was ein erfahrener Brenner benötigt, um aus Trester ein großes Destillat zu machen, ist Fingerspitzengefühl und Geduld. Und so verwundert es nicht, dass der Grappa di Barolo ganze zehn Jahre in bester Eiche gelagert wurde, bevor in  Flaschen abgefüllt wurde.

Der Duft erinnert in bester Manier an seine piemontesische Herkunft und an seriösem Nebbiolo: Feiner, hefiger Duft, etwas anrosinierte Kirsche, getrocknete Kräuter, duftendes Heu und ganz hinten, im Off, feinste Tahiti- Vanille durch den behutsamen Ausbau im Eichenholzfass.

Auch der Grappa di Barolo vermag mit seinem Mundgefühl Maßstäbe zu setzen. Ganz unaufgeregt beginnt das famose Erlebnis mit Aromen von Marille und Steinobst. Sein runder, voller und warmer Körper füllt den Gaumen. Der bestens integrierte Alkohol packt auf unnachahmliche Art feste zu und lässt den Geschmack für sehr lange Zeit nicht vom Gaumen verschwinden.

Teuflisches Werk und himmlischer Genuss!

Die Azienda I Paglieri liegt etwas versteckt im unteren Teil des Örtchens Barbaresco. In der vierten Generation führt heute der junge und extrem sympathische Luca die Geschicke des Hauses, jedoch immer in enger Zusammenarbeit mit seinem Vater Alfredo. In den Weinbergen wird nachhaltig gearbeitet.

Die Vinifikation und der Ausbau der Weine erfolgen äußerst traditionell für einen langen Zeitraum in großen Holzfässern. Barrique war nie ein Thema für die Familie und wird es auch nie werden. Für Luca ist es selbstverständlich, seine großen Weine erst dann auf den Markt zu bringen, wenn diese eine erste Trinkreife erreicht haben, und nicht, wenn der Markt danach ruft. Dies erklärt die fantastische Balance zwischen der eleganten Tannin-Struktur, dem festen Säuregerüst und der feinen, reifen Frucht.