Nebbiolo Pajore Barbaresco DOCG 2017 SOTTIMANO

Nebbiolo Pajore Barbaresco DOCG 2017 SOTTIMANO
63,85 €
0,75 l • 85,13 € pro 1 l

inkl. 16% USt. , ggf. zzgl. Versand

Stück

Artikelnummer: 1001205

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Produktdetails

Rebsorte(n): Nebbiolo
Jahrgang: 2017
Parker Punkte: -
Winespectator: -
Gambero Rosso: -
Inhalt: 0,75 l
Lagerpotential:
Trinktemperatur: 17°C
Säuregehalt:
Restsüße:
Alkoholgehalt: 14,5 %vol
Allergene: Enthält Sulfite
Abfüller: Az. Agr. Sottimano, Loc.Cotta 21, 12052 Neive / Italy

Beschreibung

Farbe: Rubinrot mit strahlenden Reflexen.

Nase: Die Nase des 2017 Barbaresco Pajore von Sottimano gleicht einem Stilleben. Frisch geöffneter Hase im Fell auf Holzbrett, der Geruch von Blut und Eisen, daneben kleine Schalen mit Gewürzen wie Piment, Wacholderbeeren am Strauch und einige Früchten, darunter gelbe Äpfel, Orangen, Blaubeeren und Preiselbeeren. Sepia Filter, alter belgischer Stil, zeitgenössisches Umami. Goldrahmen.

Mund: Der Pajore ist im Antrunk offenherzig und zutraulich. Freudvoll und saftig zeigt er sich am Gaumen großzügig ohne aus dem Rahmen zu fallen. Zart und filigran fliesst er mit fein gewobenen Gerbstoffen in des Zechers Schlund. Trotz seiner tänzerischen Feinheit verströmt er eine angenehme Wärme, die keinesfalls den Eindruck von übermäßiger Fülle erweckt. Ein Wein mit hedonistischem Zugang, superbem Trinkfluss und enorm langem Nachhall mit fruchtig-ätherischem Finish.

Verkostungsnotiz von Sebastian Bordthäuser vom 28.11.2019, Copyright Sebastian Bordthäuser

Rino Sottimano hat klein, aber fein angefangen, indem er in der renommierten Barbaresco-Lage "Cotta" Weinberge erworben hat. Im Laufe der Jahre sind Filetstücke in den Lagen Curra, Fausoni, Basarin und Pajorè hinzugekommen. Die Weinberge werden seit 1990 ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Spritzmitteln und ohne den Einsatz von Kunstdünger bearbeitet. Bei der traditionellen Weinbereitung dauern die Mazeration und Gärung 12 bis 24 Tage.

Rinos Sohn Andrea vergärt die Weine nur spontan und setzt auch sonst keine kellertechnischen Hilfsmittel ein. Auch die malolaktische Gärung läuft spontan in französischen Barriques ab, wobei der Einsatz von neuen Barriques so dezent ist, dass die Holznote kaum spürbar ist. Nach dem Ausbau wird der Wein ohne Filtration und sonstige Schönung abgefüllt. Die Weine überzeugen durch ihre feinfruchtige, elegante, subtile und doch herzhafte Art.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.